Brokermasters

Brokermasters Erfahrungen

Zuletzt aktualisiert: 01 Mai 2020
Es gibt starke Anzeichen dafür, dass es sich bei BROKERMASTERS um Broker Betrug handelt. Wir raten vom Handel bei diesem Anbieter ab!
EinschätzungBETRUG
ReguliertNEIN
Klicke hier, wenn du nach einer Auswahl an seriösen Alternativen suchst.

Über Brokermasters

Brokermasters ist ein Forex-Broker, der auf den ersten Blick nicht als Betrug zu erkennen ist. So gibt es eine angebliche Adresse in der Schweiz (Spitalgasse 24, 3011 Bern, Switzerland), einen KYC-Prozess, diverse Account-Typen und einen Demo-Zugang. Die Telefonnummer wiederum stammt aus Großbritannien.

Getradet werden können angeblich verschiedene Währungspaare, Rohstoffe, Indizes und Wertpapiere.

Uns erreichten mehrere Meldungen, die betrügerische Machenschaften hinter diesem Broker offenlegen.

Diskussion

Brokermasters Erfahrungen – Das sagen Kunden

Lese Reviews von anderen Kunden oder hinterlasse deine eigene Bewertung zu brokermasters.com

0

Dieser Beitrag hat 21 Kommentare

  1. Karl

    Hallo Eigentlich war ich ganz zufrieden mit meinem Broker , biszu em Zeitpunkt, als ich einee Auszahlung verlangte ! Ichsollte 10% der Summe als Provision überweisen . Danach wurde mein Broker „Luis Thiago „ plötzlich krank !
    Es meldete sich dafür „ Anne Rosse“ sie führe das Kto. Weiter Nun begann das Spiel mit der Auszahlung von vorne .10%
    Das Konto wuchs Ansehlich(über 100000,-) nun wollte ich aber endlich eine Teilauszahlung ,wurde mir auch zugesagt für den nächsten Tag .
    Am Morgen des Tages erhielt ich einen Anruf, was ich mit meinem Konto gemacht hätte Nach dienstschluß der Bank wurden Plötzlich von einem „Unbekannten“ auf meinem Kto.Trades duchgeführt die mich innerhalb 1Tages von +100000,- auf-6000,-
    befördeten ! Nach der Forderung der Rückzahlung der Provision erklärte man mir ,
    Ich solle 5000,- Einzahlen Sie würden noch mal das gleich drauflegen, um mein Geld wieder zu erwirtschaften ! Nach dem ich erklärt hatte , das ich nichts mehr Flüssig habe, sollte ich einen Kredit bei meiner Hausbank aufnehmen. Sie wolle mir doch NUR helfen !Ich solle meinen Rechner über Anydesk freischalten !! Sonst könne sie mir nicht helfen .Bei Fragen nach dem „ Unbekanten“ Hacker überging sie diese einfach .
    Die Provision ist angeblich bei der Bank zur Auszahlung gesperrt ! Mal sehen, wie es nun weiter geht !
    Also bei einer Sammelklage gegen diesen Browser, bzw Bank bin ich sofort dabei !

  2. Otto Weichselberger

    Mein Broker nennt sich Lorenzo Peroni und schickte
    ein Passfoto Es sind jedoch Buchstaben geschwärzt
    Hat 200 € Verlangt für Brokerschulung. Fake
    50 € sind auf meiner Transferwise Karte verschwunden
    Sein angeblicher Pass wurde von Irland ausgestellt
    Erstkontakt war eine Englische Frau Doktor die angibt
    Dass Sie kein Geld kriegt, solange bis ich den Umgang
    Mit cfd beherrsche. Noch 2 Anrufe von jungen Frauen
    Die einem vorlügen was der Broker im Hintergrund
    Einflüstert England und Italien sind für mich im Internet
    Gestorben

    1. Andreas

      Hallo Otto,
      mir ist das gleiche passiert. Auch mit Lorenzo. Als ich nicht zahlen wollte, hat er mir ein Bild von seinem Sohn und ein sehr schlechten Scan von seinem Ausweis gesendet. Darauf konnte man nicht wirklich etwas erkennen.
      Ich habe das Foto von seinem „angeblichen“ Sohn mal bei Google mit der Bildersuche gesucht. Exakt das gleiche Foto und viele mehr sind von dem Kind in verschiedenen Katalogen abgebildet.
      Als ich Lorenzo darauf aufmerksam gemacht habe, wurde er ziemlich laut und wollte mein Konto löschen oder sperren. Weiß ich nicht mehr genau.
      Von da ab habe ich eine Woche nichts mehr gehört. Dann hat mich eine Frau mit dem Namen Linda (wenn ich es richtig verstanden habe) angerufen.
      Ach ja vorher wollte ich noch sagen das ich schon 200 € eingezahlt hatte und nichts gemacht wurde auf dem Konto. Lorenzo hat dann in 1 Minute ein paar Trades aufgemacht mit einem Gewinn von ungefähr 12.000 €, bei dem anderen ca. 8500 € und bei dem letzten ca. 3000 €.
      Wie kann man mit 200 € in ein bis 2 Minuten so hohe Gewinne machen. Sieht natürlich gut aus. Glaube ich aber nicht, vielleicht kann mir das jemand auch erklären, wie es gegangen sein könnte?
      Ich hatte also knapp 23.000 € auf dem Broker Konto.
      Um alles auszahlen zu lassen sollte ich 10 % bezahlen und anschließend würden die 23.000 € auf mein Konto kommen. Wenn man nur 2000 € wollte, konnte man das nicht ausbezahlen lassen …
      Ich hatte die Überweisung schon getätigt, als mir ganz schlecht geworden ist, habe ich 5 Minuten später bei der Bank angerufen und die Überweisung rückgängig machen lassen. Zu meinem Glück hat das noch funktioniert. „Große Erleichterung“!
      Linda wollte mich dann ständig überreden mehr einzuzahlen um zu zeigen dass ich ihr vertraue.
      Ich sagte sie soll sich 10 % vom Konto nehmen und den Rest auszahlen. Ganz einfach!
      Das geht aber nicht, ohne bezahlen bekommt man kein Geld. Das ging ca. 1,5 Wochen hin und her, sie hat jeden Tag angerufen. Am vorletzten Tag sagte sie, sie wird mich jetzt nicht mehr fragen ob ich etwas einzahle. Wir haben dann wieder ein paar Trades geöffnet wie die ganze Zeit zuvor auch. (Die meisten sind auch ins Plus gelaufen.) Diese Positionen scheinten mir aber ziemlich groß zu sein. Ich machte sie darauf aufmerksam, interessierte sie aber nicht, weil das bei der Kontogröße schon gut wäre. Also öffneten wir Facebook Amazon und noch irgendeine Aktie. Über Nacht sind die Positionen so dermaßen abgestürzt, dass der Sicherheitsstopp ausgelöst wurde, dadurch wurden alle Positionen mit sehr großem Verlust geschlossen.
      Lorenzo wollte am Anfang vertrauenerweckend wirken und hat mir 200 $ ausbezahlt. Dadurch habe ich bei Brokermasters, durch viel Glück, keine Verluste gemacht.
      Weiter unten auf der Seite, habe ich ein Statement gelesen das bei meinem ziemlich ähnlich ist.
      Finger weg von Brokermasters!!!
      Solange man Interesse zeigt und sie denken jemanden überreden zu können etwas einzuzahlen, sind alle ganz freundlich. Wenn sie einsehen dass es nicht klappt, oder besser gesagt man nicht noch mehr investiert, wird das Konto gelehrt und die Freundlichkeit ist auch weg.

      Gruß Andy

  3. Christa pflaum
    2.5
    Mit zwei anderen Betrüger Firmen.

    Der Mensch von Brokermasters hat mich gerade wieder angerufen. Er hat mir gesagt ich brauche nur 200 Euro einzahlen, wenn ich Kunde sei könnten die Anwälte von Brokermaster mir mein verlorenes Geld von Nasdg 500 und Kroypto-Kartall zurück holen. Ich habe wieder aufgelegt und mein Telefon ausgeschaltet. Ich werde nicht noch einmal auf diese Masche herein fallen. Ich habe viel Lehrgeld bezahlt. Ich habe auch eine Anzeige bei der Polizei gemacht. Die Stattsanwalschaft hat dieses Verfahren eingestellt, da diese Firmen nicht zu ermitteln sind. Ich habe diesen Monat die letzte Rate auf meiner Master-Card zurück bezahlt.

    0
    0
    1. R.R

      Ich möchte versuchen eine Sammelklage gegen Brokermasters zu organisieren.Wer auch betroffen ist bitte an brokerbetrug@hush.com schreiben

      1. W.K.

        Ich kann die Erfahrungen der Kollegen, die hier bisher geschrieben haben nur bestätigen. Von mir will man jetzt 30 % MwSt, dann würde ich mein Geld sofort zurückbekommen. Also MwSt auf das einbezahlte Kapital, nicht auf Gewinne. Was für ein Witz.
        Die Leute sind unseriös und betrügerisch. Irgendwie müsste man an die Leute doch herankommen. Mein Berater hieß übrigens Patrick Lange.
        Werde auch versuchen über die Staatsanwaltschaft Bern oder die Polizei was zu erreichen. Sammelklage, gerne immer.
        W.K.

  4. Christa pflaum
    2.5

    Jemand von Broker Masters hat mich gerade angerufen. Und hat mir gesagt, das es bei Ihnen um eine seriöse Firma handle. Ich habe aufgelegt. Ich habe im vergangen Jahr 3000 Euro Crpto- Kartall und bei Nasdag 500 verloren. ich habe die Nase voll von diesen versprechen. Ich falle nicht mehr auf diese Anrufe rein. Auch die Polizei konnte mir nicht weiter helfen. Meine Anzeige wurde nicht weiter verfolgt.

    0
    0
  5. Marion
    -0.1
    Brokermasters

    Auch bei mir ist es ähnlich wie oben gelaufen. Nach Zahlung von 215,00 € hat man sich gemeldet (Dr. de Jong), er arbeitet aber nur mit hohen Einlagen, hat mir dann Alex Frei zugewiesen und der war schon unverschämt frech. Ihm war die Einlage nicht hoch genug und nachdem ich um Auflösung des Kontos und Rückzahlung gebeten habe, ist gar nichts mehr geschehen.

    1
    0
  6. Dirk
    2.5

    Sehr Interesant! Ich bin in der Phase, wo ich die erste Auszahlung bekommen soll! Ich habe 200 € einbezahlt und nun nach 3 Wochen will ich 50€ per Überweisung auf mein Konto bei der Deutschen Bank haben.
    Heute am 06.05.2020 komme ich nicht mehr auf die Platform drauf!
    Eine weitere Einzahlung ist abgesprochen wenn es mit der Auszahlung klapt!
    Leider konnte ich die Anweisung von der Platform “Auszahlung” nicht selbst machen. Ich werde weiter Berichten!
    PS. Mein “Broker” heißt Dr.Felix Mertens!

    0
    0
    1. Ruedi

      Mit der Adresse Brokermasters.net kommen Sie wieder auf die Plattform. Mein Broker hat mir gesagt manchmal funktioniert .com nicht aber dafür .net

  7. F.Maier

    Brokermasters ist der grösste Betrug den ich je erfahren habe. Nach guten Gewinnen werden hohe Gebühren und nach Zahlung der Gebühren werden weitere Gebühren verlangt. Wenn man sich weigert zu zahlen wird man beschimpft. Finger weg von diesem Broker. Soweit ich jetzt sehe ist die Plattform abgeschaltet. Mir war nicht bekannt das die MT4 Software manipulierbar ist . Ich gehe davon aus dass die dargestellten Trades nicht real sind .

  8. cornelia berta
    5

    ich habe gute erfahrung bei brokermasters seit 22.10.2019

    1
    3
  9. FDR
    1
    Hände weg von brokermasters

    Es wird ein Bonus in doppelter Höhe des Eigenkapitals angeboten und dann am Computer nachvollziehbar getradet und schöne Gewinne erzielt. Nach einiger Zeit riesiger Gewinn. Will man diesen ausgezahlt haben, soll man zunächst 10% Provision überweisen. Tut man das nicht, wird weitergetradet mit erheblichen Verlusten, wohl, um Druck auszuüben.
    Zahlt man schließlich doch, ist das ganze Kapital weg und man hört nichts mehr. Betreibung ist nicht möglich, da die schweizer Adresse (Spitalgasse 24, Bern) falsch ist. Will man telef. Kontakt aufnehmen, wird meist die Leitung blockiert, sodass man nur über Mail kommunizieren kann.
    Also – Hände weg von diesem Broker – wahrscheinlich hat er nie die Absicht, etwas auszuzahlen, kennt jedoch viel Tricks, um das Vertrauen gutgläubiger Menschen zu erschwindeln.

    0
    0
  10. [Per E-Mail]
    1
    Geld weg

    Ich habe am 2.03.2020 auf das Konto IBAN MT11PHPY270070PHOENIX0004726271 1000 (eintausend) € überwiesen. Es wurden mir üppige Gewinne in Aussicht gestellt. Eigentlich waren 250 € als Zahlung über meine Visa-Card vorgesehen. Diese Zahlung wurde von meiner Bank wegen der Kontonummer von Brokermasters aber abgelehnt. Brokermasters schlug mir daraufhin vor, Geld zu überweisen. Das müssten dann aber 1000 € Minimum sein. Außerdem würde man 1000 € von Seiten von Brokermasters dazu legen und dann mit dem Geld verdienen starten.
    Danach hat sich niemand mehr gemeldet. Ich habe mehrfach über die homepage einen Rückruf oder eine Rückmail angemahnt. Am 30.03. und noch einmal am 2.04.2020 habe ich einen Rückzahlungsantrag gestellt. Beide Anträge sind unter “pending” auf der homepage zu sehen.
    Es ist nicht möglich, irgendwo anzurufen, sämtliche Bitten um Meldung verhallen ungehört. Es ist mir jetzt langsam Leid. Wenn ich jetzt einen Anwalt beauftrage, habe ich vermutlich diese Kosten auch noch an der Backe.
    Vielleicht ergibt sich ja durch Sie irgendeine Möglichkeit.

    0
    0
  11. fk
    0.5

    Das ist leider das 2. Mal das ich auf einen Betrüger hereinfaĺle.

    0
    0
  12. Klaus
    1
    Reingefallen

    Vor ca. 14 Tagen (06.04.2020 ) wurde Ich 5 oder 6 Mal täglich von der Fa. Brokermasters.com
    ( angeblicher Name des “Betreuers” Beni Russo phonetisch ) angerufen und überredet mit 200€ in das Trading -Geschäft einzusteigen. Zunächst habe
    ich 200 € per Mastercard an Brokermasters.com gezahlt. Dann habe ich das Programm Anydesk
    herunter geladen, wodurch der Berater meinen PC steuern konnte. Mir wurde dann eine Handelsoberfläche zum traden zur Verfügung gestellt. Auf dieser kann ich meine eingegebenen Daten
    und meinen Account ( z.b. eingezahltes Geld sehen ) Ebenfalls soll ich über diesen Account Geldabhebungen und Rückzahlung meiner Einlagen anfordern können. Nachdem ich die Einzahlung
    getätigt hatte, kam kein weiterer Kontakt zu Brokermasters.com zustande. Telefonisch ist die Gesellschaft nicht zu erreichen. Per email habe ich um Rückzahlung meiner 199€ gebeten. Eine Antwort ist nicht eingegangen. Vorsicht, die Webseite sieht sehr seriös aus.

    0
    0
  13. [Anonym]
    1
    Opfer eines Betrugs

    Ich denke ich bin. Opfer eines Betruges von der Firma Brokermasters geworden.
    Diese Firma hat kein Impressum.
    Keinen funktionierenden Support.
    Die, Firma soll angeblich in Bern sitzen. Hat aber den Support laut Telefonnummer in England.
    Der Broker ruft nur an zufälligen Tagen an obwohl er sagte das er täglich anrufen wird.
    Beim ersten Anruf der Firma wird mal regelrecht dazu geleitet sich dort anzumelden und es wird kein einziges Wort über Trading verloren.
    Das lockmittel sind bei einen Beitrag von 200€ weitere 200€ die man im depot bekommt.

    0
    0
  14. F
    2.5

    Hallo zusammen,

    kann mit jemand seine Erfahrung mit brokermasters.com sagen? Ich habe 200 Euro eingezahlt und der Broker hat innerhalb von wenigen Tagen mit etlichen Trades, welche auf den ersten Blick auch alle Nachvollziehbar sind, über 100.000 € gemacht. Um mit einem Teil auszahlen zu können, soll ich jetzt einen “VIP Account” machen, 29.000 € einzahlen, erst dann können wir die 100.000 ausgezahlt werden. Mir kommt das mehr als suspekt vor.

    Wäre schön, wenn da jemand was dazu sagen könnte.

    Besten Dank u. viele Grüße

    0
    3
    1. Heinz Meier

      Um Gottes willen nichts bezahlen. Sie sehen keinen Cent ihrer Zahlungen wieder. Brokermasters scheint eine reine Betrügerfirma zu sein, die nur darauf aus ist, ehrliche Menschen auszunehmen. Die angeblichen Gewinne sind wahrscheinlich auch nur Fake.
      Hände weg von diesen Betrügern, aber noch mehr Erfahrungen sammeln und bei der deutschen und schweizerischen Polizei Anzeige erstatten, irgendwann wird man die Betrüger fassen. Tel. z.B. +3197010280574 ist oft von 11.00-19.00Uhr zu errreichen. (Niederlande). Mit Fangschaltung kann vielleicht eine Verfolgung gestartet werden. Namen der kriminellen Mitarbeiter z.B. David DeJong und Leo Shajak

      1. Christa pflaum

        Ich bin auch herein gefallen. ich habe bei Krypto-Kartal und bei Nasdg 500 viel Geld verloren. Auch ich wurde von Brokermasters angerufen. Ich habe jedes mal aufgelegt. Die Polizei und Staatsanwaltschaft konnten mir auch nicht helfen, da sie die Firmen nicht ermitteln können. Verfahren eingestellt.

    2. IRMA

      Bei mir die gleiche Geschichte. Hohe Gewinne dann die Auszahlung angestoßen wo ich nur 10% zahlen sollte. Ich war zu blöd und habe das gezahlt. Danach hieß es auch steuer soll ich bezahlen um an mein Geld zu kommen. Da ich dieses Geld nicht habe und von Seiten Brockermasters keine andere Lösung angeboten wird rechne ich damit das es doch alles Betrug ist :-(. Eine Erfahrung für den Rest des Lebens

Schreibe einen Kommentar

Hinweis:
Jeder Kommentar wird innerhalb von 48 Stunden nach dem Absenden freigeschalten.
Wenn du eine Frage gestellt hast, werden wir versuchen, diese bestmöglich zu beantworten. Speichere dir diese Seite am besten als Lesezeichen ab, und besuche uns bald wieder, um unsere Antwort zu lesen.

Deine Bewertung: 1 (Negativ) bis 5 Sterne (Positiv)