Dash kaufen, verkaufen oder traden: Wie & wo du den Coin handeln kannst


Martin

Zuletzt Aktualisiert: 20. Juli 2020

Direkt zum Thema springen:

In Dash investieren

Dash präsentiert sich als Lösung für die Probleme von Bitcoin. Was es damit genau auf sich, wie die Langzeitprognose aussieht und wo du in Deutschland, Österreich und der Schweiz einfach in Dash investieren oder den Coin sicher traden kannst, sehen wir uns im Folgenden an.

Echte Dash kaufen & verkaufen

eToro ist ein Krypto-Broker sowie gleichzeitig auch eine Krypto-Börse, an der du echte Dash kaufen & verkaufen kannst. Dies hat insofern Vorteile, dass der Anbieter von unabhängigen Regulierungsbehörden beaufsichtigt wird und somit für den Kunden sicherer ist, als es bei normalen Börsen der Fall ist. Die Gebühren für Dash sind niedrig und es gibt eine eigene Online-Wallet, von der aus die gekauften Dash, bei Bedarf, auf  eigene Wallets transferiert werden können. Für Gelder am Verrechnungskonto gibt es eine Einlagensicherung.

Anfängerfreundliche Art & Weise, Kryptowährungen zu kaufen. Schnelle Registrierung und faire Preise machen eToro zur ersten Wahl.
Eingezahlt werden kann mit PayPal, SOFORT, Banküberweisung (SEPA) sowie Kreditkarte (Visa & Mastercard).
Regulierte Plattform & Standort in Europa. Neben der Sicherheit sticht die Einlagensicherung heraus, welche ansonsten keine andere Börse bieten kann, auf der man echte Coins handeln kann.
Testsieger
1. Platz (echte Coins)
Deutschland
Echte Coins & Wallet-Funktion
Über 9 Millionen Kunden
Viele Einzahlungsmöglichkeiten
Visa
Mastercard
SOFORT
Banküberweisung (SEPA)
Bitcoin (BTC)Ethereum (ETH)Ripple (XRP)IOTA (MIOTA)Bitcoin Cash (BCH)DashLitecoin (LTC)NEOCardano (ADA)Stellar (XML)EOSZCash (ZEC)Binance Coin (BNB)Ethereum Classic (ETC)GRAMTRON
Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Anleitung: So funktioniert das Handeln von Dash bei eToro

In dieser Anleitung erklären wir dir, wie du bei eToro echte Dash handeln kannst - Von der Anmeldung bis zum Kauf sowie alles dazwischen. Obwohl die wichtigsten Schritte bereits abgedeckt sind, haben wir noch detaillierteren Leitfaden erstellt, welcher dir eventuell die eine oder andere offene Frage beantworten kann, sollten in der folgenden Anleitung Unklarheiten auftreten.


1.) Anmeldung

In der ersten Anmeldemaske geht es um die Angabe ein paar grundsätzlicher Daten. Unter anderem deinem Namen, der Festlegung eines noch freien Benutzernamens, deiner E-Mail-Adresse sowie Telefonnummer. Achte außerdem darauf, dir ein sicheres Passwort auszudenken. Sollte dieses etwas komplizierter sein, notiere es dir zur Sicherheit auf einen Zettel. Ist alles eingegeben, klicke auf "Konto einrichten".



2.) Kurzer Fragebogen & Investmentauswahl

Es folgt nun ein kleiner Fragebogen sowie die Abfrage, welche Investmentprodukte du handeln möchtest. Um Dash zu kaufen, klicke auf "Kryptos". Natürlich steht es dir frei, auch andere Produkte anzuklicken, es hat jedoch auf die spätere Verfügbarkeit in deinem Konto keinen Einfluss und dient mehr der Information für eToro. Jeder Account umfasst alle Investments gleichermaßen.



3.) Geld einzahlen

Nach der schnell gemachten Verifizierung steht dein Konto zum Dash-Handel bereit. Wähle nun "Geld einzahlen" im unteren Bereich des Menüs auf der linken Seite aus und gebe im darauffolgenden Fenster den gewünschten Betrag ein, welchen du überweisen möchtest. Dies kannst du entweder mit normaler SEPA-Überweisung, PayPal, Visa, Mastercard oder auch Sofortüberweisung durchführen.



4.) Richtigen Markt auswählen

Da es bei eToro nicht nur Dash, sondern auch viele andere Produkte zu kaufen sowie verkaufen gibt, muss der korrekte Markt ausgewählt werden. Klicke dazu auf "Märkte" und anschließend auf "Krypto".

Du bekommst anschließend eine Liste aller verfügbaren Kryptowährungen angezeigt. Wähle "Dash" aus und klicke auf "Kaufen".



5.) Handel abschließen

In der abschließenden Übersicht kannst du nun einen Betrag eingeben und siehst gleichzeitig, wie viele Dash du dafür bekommst. Mit einem Klick auf "Trade eröffnen" hast du Dash erfolgreich gekauft!

Wir wünschen dir viel Erfolg mit deinem Investment in Dash!

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in echte Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 66 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Dash-Trading über CFDs

Alternativ zu echten Dash, greifen viele auf Dash-Trading über CFDs zurück. CFDs sind kleine Verträge über einen bestimmten Kursverlauf sowie Dauer. Gleichzeitig ist es damit möglich, auf steigende als auch fallende Kurse zu setzen und so sein Portfolio entweder absichern oder von einer der beiden Richtungen zu profitieren. Da Dash-CFD-Trading etwas komplexer ist, eignet es sich eher für fortgeschrittene Trader, welche schon etwas Erfahrung an Finanzmärkten gesammelt haben.

Niederlassung in Deutschland und somit eine sichere Handelsplattform für Krypto-CFDs. Durch umfangreiche Regulierung ist voller Anlegerschutz gewährleistet.
Es stehen die Einzahlungsarten PayPal, SOFORT, SEPA-Überweisung sowie Visa und Mastercard zur Verfügung.
Top-Konditionen (nur Spreads) für das Trading dieses Coins aber auch alle anderen Kryptowährungen.
Testsieger
1. Platz (CFD-Handel)
Deutschland
Niedrige Handelsgebühren (Nur Spreads)
Testsieger im CFD-Trading
Regulierter Broker mit deutscher Handelsoberfläche
Visa
Mastercard
SOFORT
Banküberweisung (SEPA)
BitcoinEthereumRippleBitcoin CashLitecoinNEOIOTA (MIOTA)EOSMonero

Anleitung: So funktioniert die Anmeldung und das Traden von Dash bei XTB

Dass es bei XTB möglich ist, Dash gegen Fiat (Euro) oder andere Kryptowährungen zu traden, ist erfreulich, verwundert aber auch nicht. Denn bei keinem anderen Krypto-Broker sind mehr Coins verfügbar. In dieser Anleitung führen wir dich Schritt-für-Schritt durch die Registrierung sowie das Trading von Dash bei dem regulierten Anbieter mit Niederlassung in Deutschland.


1.) Registrierung

Mit Klick auf folgenden Button gelangst du direkt zur Anmeldung bei XTB:

Im ersten Schritt gilt es, eine gültige E-Mail-Adresse sowie ein Passwort anzugeben. Vergiss nicht, die Sicherheitsanforderungen zu beachten und klicke dann auf "Weiter".



2.) Plattform & kontoart

Bei XTB hat man die Wahl zwischen zwei verschiedenen Plattformen, um Dash zu traden: Die sehr gute Eigenentwicklung von XTB namens "xStation" sowie der bekannten MetaTrader 4-Software. Beim Kontotyp kann zwischen "Standard" sowie "Pro" gewählt werden. Wenn du kein professioneller Trader bist, ist das Standard-Konto die richtige Wahl für dich.



3.) Verifizierung

Um deinen Account zu legitimieren, kann auf die schnelle Video-Verifizierung zurückgegriffen oder das Ganze auch per Post erledigt werden.  Wir empfehlen eindeutig die Video-Legitimation, welche problemlos mit dem Smartphone erledigt werden kann. Halte dazu einen Lichtbildausweis bereit.



4.) Einzahlung

Du kannst zwischen vier Zahlungsmöglichkeiten wählen: Kreditkarten, PayPal, SOFORT und SEPA. Überweise den Betrag, welchen du für das Trading von Dash verwenden möchtest und warte, bis das Kapital auf dem Verrechnungskonto sichtbar ist. Am schnellsten geht es mit PayPal und Sofortüberweisung.



5.) Dash handeln

Im Widget "Terminal" kannst du nun verschiedene Assets zum Traden auswählen. Klicke für Kryptowährungen auf den Reiter "CRT" und danach auf "DASH". Hier hast du nun die Wahl, Dash Short oder auch Long zu traden.



6.) Trade bestätigen

Um den Dash-Trade zu deiner Sicherheit bestätigen, erscheint nochmals eine Abfrage mit allen relevanten Informationen. An diesem Punkt kannst du den Trade durchführen oder auch abbrechen, wenn du noch etwas anpassen möchtest.

Wir wünschen dir viel Erfolg mit dem Trading von Dash!

Dash über Krypto-Börsen handeln

Auch wenn wir aus sicherheitstechnischen Aspekten heraus generell vom Handel von Dash über Krypto-Börsen abraten, möchten wir der vollständig wegen trotzdem auf diese Möglichkeit hinweisen. Eine Dash-Plattform, welche dafür infrage kommt, ist BitPanda.

Coinbase eignet sich dafür, Euro gegen Kryptowährungen zu tauschen. Die Coins können anschließend auf eine andere Wallet überwiesen werden.
Eingezahlt werden kann mit Kreditkarte und Banküberweisung.
Es lässt sich insgesamt fünf Coins kaufen: Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash sowie Ethereum Classic.
Alternative
Deutschland
Seit 2012 am Markt
Alternative zu Brokern
Viele Einzahlungsmöglichkeiten
Visa
Mastercard
Banküberweisung (SEPA)
Bitcoin (BTC)Ethereum (ETH)Bitcoin Cash (BCH)Litecoin (LTC)Ethereum Classic (ETC)
Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Dash kaufen: Das sind die Vor- und Nachteile des Coins

Wir möchten immer ein möglichst realitätsnahes Bild vermitteln und beide Seiten aufzeigen. So gibt es auch bei Dash nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile. Je nachdem, welche Argumente für dich überzeugender sind, kann es für dich Sinn machen, Dash zu kaufen oder auch zu verkaufen.

Das spricht für das KAUFEN von Dash

  • Dash macht (fast) alles besser als Bitcoin und ist auch mit diesem Anspruch in den Markt getreten. Als Hauptmerkmale sind die schnellen, aber noch viel mehr anonymen Überweisungen zu erwähnen. Wenn der Markt dies erkennt, könnte die derzeit größte Kryptowährung in ernsthafte Schwierigkeiten geraten.
  • Viele Analysten sehen den aktuellen Preis als noch viel zu unterbewertet an. Das Potenzial nach oben ist mehr als gegeben.

Das spricht für den VERKAUF von Dash

  • Dash ist nicht der "First-Mover" und dies macht einen Aufstieg immer etwas schwieriger. Selbst dann, wenn die Technologie grundsätzliche die Bessere ist. Was fehlt, ist noch ein gewisses Vertrauen.
  • Da Transaktionen durch die Architektur von Dash nicht zurückverfolgt werden können, könnten Regierungen einen verstärkten Blick auf den Altcoin werfen. Sollten eines Tages Gesetze gegen Kryptowährungen in Kraft treten, sind anonyme Coins mit hoher Sicherheit als Erstes davon betroffen.

Momentane Anlegerstimmung zu Dash

Von technischer Analyse her gibt es fünf Anlegerstimmungen, welche von starker Verkauf bis hin zu starker Kauf reichen. Genutzt wird dies vorwiegend im Trading-Bereich und kann einen kleinen Hinweis auf die kurzfristige Kursrichtung geben. Solltest du allerdings vorhaben, in langfristig in Dash zu investieren ("Buy & Hold") ist die Anlegerstimmung völlig unbdeutend für dich.

Fazit

Dash ist auf der einen Seite der überlegenere Altcoin und sorgt für viel Innovation, auf der anderen Seite steht noch das Thema Vertrauen im Raum sowie die höhere Anfälligkeit für Regulierungen. Welche Seite wiegt für dich persönlich schwerer - Das Pro oder das Contra?

Was ist Dash?

Dash ("Digital Cash") ist eine Kryptowährung, welche, genau wie Litecoin,  durch einen Hardfork von Bitcoin im Jahr 2014 entstanden ist. Der Altcoin möchte vor allem durch zwei Dinge punkten: Dash hat das Thema Privacy (Datenschutz) sowie ein energieeffizienteres Mining im Fokus. Dabei gehen 45 % der geminten Dash an die Miner selbst, weitere 45% an die Masternodes und 10 % in einen Fund, welcher für die Weiterentwicklung von Dash eingesetzt wird.



Tickersymbol DASH
Gründungsdatum 2014
Gründer Evan Duffield
Coins im Umlauf 8,5 Millionen (Gesamtmenge: 18,9 Millioen)
Besonderheit Anonyme Transaktionen möglich
Webseite www.dash.org

Wer hat Dash erfunden?

Als Gründer von Dash gilt der Programmierer Evan Duffield. Die allererste Version von Dash hieß noch XCoin (XCO), welche jedoch aufgrund von Problemen angepasst werden musste und in Darkcoin umbenannt wurde. Aufgrund der Namensnähe zum "Dark Web" hat man sich schlussendlich auf den Namen "Dash" geeinigt. Heute steht Dash unter dem Dach einer Decentralized Autonomous Organization (DAO). Anders als bei vielen anderen Coins, stellt das Dash-Team nicht eine einzelne Person in den Vordergrund, sondern die Community und das Projekt an sich.

2017 hat Ryan Tylor die Rolle des CEO des Dash Core Projects übernommen. Evan Duffield konzentriert sich auf Dash Labs.

evan-duffield.jpg
Evan Duffield

Das unterscheidet Dash von Bitcoin

Dash unterscheidet sich in vielen Teilen grundlegend von der Funktionsweise des Bitcoin.

  • Struktur: Hinter Dash steht ein Entwicklerteam mit bestimmten Aufgaben, welches die Entwicklung aktiv vorantreibt. Bitcoin dagegen ist ein Open-Source-Projekt, bei dem Mitglieder der Community ehrenamtlich mitarbeiten. Erfolg & Misserfolg hängt also davon ab, ob sich Freiwillige finden.
  • Anonymität: Bitcoin ist Pseudoanonym, was bedeutet, dass Transaktionen für jeden öffentlich einsehbar sind. Bei Dash hat der User die Wahl, das sogenannte "PrivateSend" zu wählen. Überweisungen werden vermischt und es ist nicht mehr nachvollziehbar, wer was innerhalb der dezentralen Blockchain gesendet hat.
  • Masternodes: Bei Dash wurden sogenannte "Masternodes" eingeführt, um das Netzwerk zu sichern und Features wie "InstantSend" einzuführen. Betreiber von Masternodes investieren einen Betrag von 1.000 Dash-Coins und bekommen im Gegenzug für ihre Rolle 45 % der Belohnung für jeden geminten Dash-Block.
    "InstantSend" sorgt für pfeilschnelle Transaktionen, indem das Mining umgangen wird und stattdessen nur eine Übereinkunft (Konsensus) der Masternodes benötigt.
  • Mining: Es wird auf einen neuartigen Proof-of-Work Mining-Algorithmus namens "X11" (SHA-256) gesetzt.

Dash-Prognose: Wohin wird sich der Kurs entwickeln?

Vor einem Investment interessieren sich die meisten Investoren für eine Prognose des jeweiligen Coins - in Diesem Fall Dash. Wir sehen uns daher an, wie sich der Kurs von Dash bislang entwickelt hat und wie realistische Preisvorhersagen für welche Zeiträume aussehen.

Der bisherige Dash-Kursverlauf

Der Kursverlauf seit der Gründung von Dash war mehr als holprig: 2014 bei wenigen Cent gestartet, stieg der Altcoin kurze Zeit später auf € 9,92 pro Stück und sank wenige Monate danach wieder auf knapp über € 1,00.

Bis Anfang 2017 passierte kaum etwas Bemerkenswertes, stattdessen pendelte der Dash-Kurs immer zwischen € 2,00 bis maximal € 12,00. Danach aber kam rasant Schwung hinein und Dash konnte auf der Welle des Bullenmarktes mitreiten. So lag der Preis pro Coin September 2017 bei über € 300,00 und stieg bis Dezember des gleichen Jahres sogar auf € 1.242,00.

Anschließend setzte der Bärenmarkt ein und riss auch Dash mit.

Doch interessanter als die Vergangenheit ist die Zukunft, welche wir nachfolgend betrachten.

Diesen Dash-Kurs prognostizieren Experten

Dash ist einer der wenigen Coins, bei denen sich Experten trauen, eine etwas höheren Prognose anzusetzen, als es normalerweise der Fall ist. Dies liegt, neben technischen Aspekten,  daran, das  es von Dash nur knapp 19 Millionen Stück gibt und es Mengen-Preis-mäßig mit Bitcoin vergleichbar ist.

Trotzdem möchten wir davor warnen, auf den gleichen Preis zu hoffen. Allerdings hat uns der Kursverlauf bereits gezeigt, dass so Einiges möglich ist. Technische Analysten sowie Dash-Experten, welche sich auf fundamentaler Ebene mit Dash beschäftigt haben, prognostizieren daher einen Preis zwischen € 2.000 und € 5.000 pro Coin in den nächsten zwei Jahren. Unserer Ansicht nach absolut realistische Werte!

Wie immer, darf man aber auch hier nicht von einem 100 % sicheren Eintreffen ausgehen. Dash-Prognosen sind immer von einer Menge Faktoren abhängig, deren Entwicklung natürlich nicht in jedem Fall vorherzusehen ist.

Erklärung für das * Sternchen: Unter bestimmten Voraussetzungen kann bei erfolgreicher Vermittlung eine Vermittlungsprovision vom jeweiligen Anbieter ausgezahlt werden. So kannst du uns ohne Nachteile für dich unterstützen und wir können im Gegenzug kostenlose Inhalte für dich produzieren.
Dieser Artikel wurde erstmals am 16. Juni 2020 veröffentlicht und am 20. Juli 2020 aktualisiert.
Finanzen einfach erklärt

Newsletter

Jetzt anmelden & informiert bleiben.

Finanzen-Zitat
wpChatIcon