ING Logo

ING Erfahrungen

Bild des Autor


Zuletzt aktualisiert: 25. Juli 2019

ING
Kurzbeschreibung

Die ING ist eine der ältesten Direktbank Deutschlands. Das Angebot erstreckt sich dabei von Konten über ein Depot zur Geldanlage sowie Kredite.

Zu den Erfahrungen springen:
Zusammengefasst
  • Kostenloses Girokonto und Kreditkarte (Visa).
  • Einigermaßen gute Kredit-Zinsen.
  • Die Grundgebühr für eine Aktienorder beträgt € 4,90 zzgl. 0,25 % vom Kurswert.
  • Sparpläne auf Fonds, Aktien und ETFs können eingerichtet werden.

Über die ING

Bei der ING-Diba AG handelt es sich um eine Direktbank mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Kreditinstitut ist eine Tochterfirma der niederländischen ING Groep. Mit Blick auf die Anzahl der Kunden im Jahr 2016 ist es die größte deutsche Direktbank. Zudem ist es eine der bereits länger bestehenden Direktbanken. Denn die Gründung der ING-Diba erfolgte im Jahr 1965, damals als Bank für Sparanlagen und Vermögensbildung AG (BSV). Damals erfüllte die Bank noch den Zweck, deutschen Arbeitnehmern ein Institut zu bieten, bei dem sie die neu eingeführten Vermögenswirksamen Leistungen ansparen konnten. Diese betrugen damals übrigens sieben D-Mark.

In den 1990er Jahren erfolgte die Umfirmierung zur Allgemeinen Deutschen Direktbank AG. 1998 übernahm die ING Groep 49 Prozent der Anteile an dem Geldinstitut, daraufhin erfolgte die Änderung des Namens in DiBa, als Abkürzung für Direktbank. In den Jahren 2002 und 2003 folgte die komplette Übernahme durch die Niederländer. Zudem erfolgte die Übernahme der zweitgrößten deutschen Direktbank, der Entrium Direct Bankers AG, die einst als Quelle Bank das Licht der Welt erblickte. Seit 1. Juli heißt die Bank nun ING AG. Im November 2018 erfolgte die Umbenennung der Marke in ING – das DiBa fiel weg. Wie es aktuell um die Direktbank bestellt ist, zeigt unser nachfolgender Bericht. Dabei haben wir bei der Bezeichnung im nachfolgenden Artikel nach wie vor die Bezeichnung des Unternehmens (ING-Diba), nicht der Marke (ING) gewählt.

Portfolio der ING

Im nachfolgenden Abschnitt blicken wir auf das Portfolio der ING AG. Hierbei können Sie schnell erkennen, dass die ING ein breit gefächertes Angebot aufgestellt hat in den vergangenen Jahren.

Girokonto

Zunächst blicken wir im Detail auf das Girokonto der ING. Wie so viele andere deutschen Banken auch bietet die ING ebenfalls ein kostenloses Girokonto an. Dabei handelt es sich um ein tatsächlich kostenloses Girokonto. Denn unabhängig vom monatlichen Zahlungseingang ist hier nicht nur die Kontoführung kostenlos, sondern auch Überweisungen, Daueraufträge, eine Debitkarte und eine Visa-Kreditkarte – beides jeweils inklusive einer Partnerkarte.

Mit der Visa-Karte können Sie in Euro kostenlos Geld abheben, wobei der Mindestabhebebetrag aber 50 Euro beträgt. Einzige Ausnahme: Ihr Kontostand beträgt weniger als 50 Euro, dann können Sie auch niedrigere Beträge abheben. Bei Abhebungen in Fremdwährungen wird eine Gebühr von 1,75 Prozent auf den Betrag in Euro fällig. Mit der Girocard können Sie wiederum an den 1.200 Geldautomaten der ING Geld abheben sowie kostenlos in Geschäften bezahlen. An den Automaten können Sie auch Bargeld auf Ihr Konto einzahlen. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, im Supermarkt bis zu 200 Euro in bar an der Kasse abzuheben. In der Zukunft sollen Sie mit der Visa-Karte auch Google Pay nutzen können. Ein interessantes Detail gibt es im Zusammenhang mit der Visa-Karte und der Bezahlung bei Casinos, Lotteriegesellschaften und Wettbüros. Hier nämlich zahlen Sie satte 3 Prozent Gebühr vom jeweiligen Umsatz!

Die Kontoeröffnung ist dabei einfach. Sie können nämlich Ihr Girokonto bei der ING online eröffnen. Dazu geben Sie online Ihre Daten ein. Die Legitimierung erfolgt anschließend per Video-Chat oder bei der Post. Zum Service des Girokontos bei der ING gehört auch der Kontowechselservice, bei dem Ihre Zahlungspartner automatisch über Ihre neue Bankverbindung eine Information erhalten. Um als Selbständiger das Girokonto zu erhalten, müssen Sie allerdings Einkommen aus einer freiberuflichen Tätigkeit erzielen, nicht aus einer gewerblichen Tätigkeit.

Das Girokonto der ING können Sie auch als Gemeinschaftskonto mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin abschließen. Zudem gibt es auch eine Variante für Studenten. Entscheidende Unterschiede in den Konditionen gibt es hierbei allerdings nicht.

Sie können Ihre Bankgeschäfte bei der ING wie bei den Direktbanken heutzutage üblich per Internetbrowser oder per mobiler App ausführen. Hierbei erhalten Sie unter anderem auch Push-Überweisungen über alle Vorgänge auf Ihrem Konto. Zudem können Sie auch bei dieser Direktbank das Feature der Fotoüberweisungen nutzen.

Im Internetangebot „versteckt“ findet sich auch das Basiskonto. Dieses müssen die Banken bekanntlich Menschen mit einer niedrigen Bonität zur Verfügung stellen, die über kein anderes Konto in Deutschland verfügen. Dabei kann die ING manch andere Bank in Deutschland weit hinter sich lassen. Denn das Basiskonto der Direktbank ist ebenfalls ohne Kontoführungsgebühren versehen. Zudem erhalten Sie hier eine Girocard dazu.

Paydirekt

Zum Servicepaket des Girokontos bei der ING gehört auch paydirekt. Hierbei handelt es sich um den kostenlosen Online-Bezahlservice der deutschen Banken und Sparkassen. So können Sie in gut 10.000 Online-Shops bezahlen – ohne Kreditkartennummer oder Kontodaten. Sie benötigen ausschließlich Ihr Passwort. Sollten Sie so von einem Händler beispielsweise Ihre bestellte Ware nicht erhalten, können Sie Ihr bezahltes Geld hierfür zurückerhalten. Bei der Zahlung mit paydirekt entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten, zudem können Sie auch Ihren Freunden ohne Zusatzkosten Geld senden.

Dispokredit

Mit Ihrem Girokonto bei der ING können Sie bei entsprechender Bonität bereits direkt nach Eröffnung des Kontos einen Dispokredit in Höhe von 500 Euro erhalten. Zudem ist es später möglich, einen Dispokredit in Höhe vom bis zum Dreifachen Ihres monatlichen Lohn- oder Gehaltseingangs in Anspruch zu nehmen. Die Maximalsumme liegt hier bei 10.000 Euro. Die Zinsen für einen Dispokredit bei der ING sind dabei im Mittelfeld angesiedelt. Im Juli 2019 beispielsweise betrugen diese 6,99 Prozent p.a.

Unter dem Strich also bietet die ING ein kostenloses Girokonto, das Sie unabhängig von der Höhe Ihres Gehaltseinganges erhalten. Die Kosten für Dienstleistungen wie das Abheben von Geld per Visa-Karte in Fremdwährungen sind auf einem guten Niveau. Zudem sind bis zu zwei Debitkarten und Visa-Kreditkarten kostenlos inklusive.

Anlagen

Im Bereich der Anlagen ist die ING breit aufgestellt. Denn hier können Sie bei der Direktbank aus einer Reihe von Möglichkeiten schöpfen. Allen voran steht hier das Extra-Konto, das einen weiten Bekanntheitsgrad hat. Hierbei handelt es sich um ein kostenloses Tagesgeldkonto, das für einen bestimmten Zeitraum auch in Zeiten der Niedrigzinsen durchaus für Sie interessant sein kann. Denn in den ersten vier Monaten Ihrer Geldanlage erhalten Sie hier einen Zinssatz von 1 Prozent! Dies ist gültig bis zu einem Betrag von 50.000 Euro. Danach allerdings gilt der herkömmliche Zinssatz von 0,01 Prozent, sodass hier Ihr Zinsertrag recht niedrig ausfällt. Wenn Sie beispielsweise 20.000 Euro ein Jahr lang auf dem Extra-Konto der ING anlegen, erhalten Sie insgesamt 68 Euro Zinsen.

Auf dem Extra-Konto der ING können Sie jederzeit über Ihr Geld verfügen und dementsprechend ein- und auszahlen. Beim Extra-Konto müssen Sie zudem keine Mindestanlage oder Mindestlaufzeit beachten. Ebenso können Sie beim Extra-Konto auch einen Sparplan anlegen und monatlich eine bestimmte Summe ansparen. Die Sparrate lässt sich hier jederzeit ändern.

Beim Extra-Konto hat die ING auch eine Version für Kinder im Angebot. Das Extra-Konto Junior ist dafür gedacht, dass Sie für Ihren Nachwuchs ansparen. Ob Sie hier nun das Kindergeld, Geldgeschenke zu bestimmten Anlässen oder aber regelmäßige Sparbeträge einzahlen, bleibt Ihnen überlassen. Beim ersten Extra-Konto Junior bietet das Geldinstitut derzeit Extra-Zinsen von 1 Prozent an. Ihre Anlagen beim Extra-Konto können Sie übrigens jederzeit ebenfalls in der Banking-App des Kreditinstitutes einsehen und verwalten.

Neben dem Extra-Konto und den dazugehörigen Sparplänen hat die ING noch weitere Sparprodukte im Angebot. Dazu gehört unter anderem auch das VL-Sparen, das mit Blick auf die Geschichte der Bank nicht fehlen darf. Hierbei können Sie bis zu 480 Euro im Jahr an Vermögenswirksamen Leistungen vom Arbeitgeber anlegen. Die Festzinsen betragen beim Höchstbetrag von 40 Euro monatlich ebenfalls 1,00 Prozent p.a. Wie beim Extra-Konto auch fallen hier keine Gebühren für die Kontoführung an. Nach sieben Jahren ist das Geld frei verfügbar, sofern sechs Jahre die Einzahlungen geleistet worden sind.

Eine weitere Möglichkeit des Sparens ist der Sparbrief. Hier zahlen Sie eine Einmalanlage zwischen 2.500 Euro und einer Million Euro ein und legen diese fest an. Die Laufzeit bestimmen Sie hierbei zwischen einem und fünf Jahren. Je nach Laufzeit erhalten Sie dabei zwischen 0,03 und 0,12 Prozent Zinsen p.a.

Wie unser Überblick aufzeigt, können Sie bei der ING also auf verschiedene Art und Weise ansparen. Trotz der derzeitigen Niedrigzinsen können Sie beispielsweise in den ersten vier Monaten beim Extra-Konto sowie beim VL-Sparen wenigstens einen kleinen Zinsgewinn einfahren. Ansonsten liegen die Zinsen allerdings auf dem üblichen niedrigen Niveau.

Investieren

Bei der ING haben Sie zudem auch die Möglichkeit, Investitionen zu tätigen. Dabei können Sie bei der Direktbank auswählen, ob Sie den Handel mit Wertpapieren komplett alleine verwalten oder ob Sie auf erfahrene Trader zurückgreifen. Hierbei setzt die DiBa auf die Online-Vermögensverwaltung Scalable Capital.

Dabei können Sie bei der Direktbank auf ein kostenloses Depot zugreifen. Beim Direkt-Depot fallen nämlich keine Depotführungskosten an. Pro Order wiederum zahlen Sie eine Grundgebühr von 4,90 Euro plus 0,25 Prozent vom Kurswert. Die Maximalgebühr beträgt dabei 69,90 Euro inklusive der Grundgebühr. Mitunter gibt es bei dem Geldinstitut auch besondere Offerten. So beispielsweise im Sommer 2019. Wer zu diesem Zeitpunkt ein Direkt-Depot neu eröffnet hat, der zahlte pro Order nur 2,90 Euro für die ersten sechs Monate. Zudem erhielten Sie in diesem Falle einen 75-Euro-Gutschein von Amazon.de zusätzlich. Darüber hinaus müssen Sie noch mit einer Handelsplatzgebühr rechnen, die zwischen 1,75 Euro (Xetra) und 12,50 Euro (Ausländische Handelsplätze) liegt. Unter dem Strich liegen die Kosten für das Direkt-Depot bei der ING damit in einem ordentlichen Rahmen.

Zudem sind bei der ING Fonds sowie Fonds-Sparpläne über eine Fondsgesellschaft mit dem ING-Ausgabeaufschlag versehen, wobei Verkäufe kostenlos sind. Der Mindestausschüttungsbetrag für die automatische Wiederanlage von Fonds beträgt hingegen 75 Euro, was Sie beachten sollten. Zudem gibt es bei Aktien-, ETF- und Zertifikate-Sparpläne über Börse/Direkthandel bei den Käufen eine Gebühr von 1,75 Prozent vom Kurswert. Außerdem können Ihnen bei den Investments bei der ING noch weitere Kosten entstehen, die aber alle transparent von der Bank dargestellt sind.

Die ING ermöglicht Ihnen den Kauf der Wertpapiere an allen deutschen Börsen (einschließlich Xetra), sowie außerbörslich im Direkthandel. Ebenso können Sie Aktien in den USA oder Kanada handeln. Ferner gehören mehr als 10.000 Fonds und ETFs zum Angebot der Direktbank-Investments. Darüber hinaus ist auch der Handel mit Anleihen, Zertifikaten und Hebelprodukten möglich. Dagegen können Sie nicht mit CFDs, Futures, Währungen und Optionen handeln.

Der Handel ist hierbei über den Webauftritt der Direktbank möglich, es gibt keine spezielle Handelssoftware. Ebenso steht kein Demokonto für den Investment-Handel zur Verfügung. Ebenso können Sie telefonisch, per Telefax oder sogar per Brief ordern. Die Kundenhotline erreichen Sie dabei an sieben Tagen die Woche von 7:30 bis 22:00 Uhr. Der Handel ist an allen deutschen Handelsplätzen, in den USA und Kanada sowie bei insgesamt 15 Direkthandelspartnern möglich. Die Kurse erhalten Sie jeweils in Realtime.

Ebenfalls können Sie bei der ING auf Sparpläne für Fonds, ETFs, Zertifikate und Aktien zurückgreifen. Hierbei liegt der Mindestanlagebetrag bei 50 Euro. Dabei stehen Ihnen insgesamt mehr als 200 Fonds, ETFs und Aktien zur Verfügung.

Kredite

Bei der ING steht Ihnen zudem neben dem schon angesprochenen Dispokredit für das Girokonto noch eine weitere Palette an Krediten zur Verfügung. Dabei handelt es sich um den Ratenkredit, den Autokredit, den Wohnkredit und den Rahmenkredit. Nachfolgend blicken wir auf die wichtigsten Details der jeweiligen Kredite, die Sie jeweils bei entsprechender Bonität erhalten können.

Beim Ratenkredit können Sie den Kreditbetrag frei verwenden, er ist nicht zweckgebunden. Die Kredithöhe beträgt hier zwischen 5.000 und 65.000 Euro. Die Laufzeit wiederum liegt zwischen 12 und 84 Monaten. Der effektive Jahreszins liegt bei 3,49 Prozent. Beim Autokredit sind die Konditionen in Sachen Kredithöhe und Laufzeit gleich, nur sind hier die Mittel zweckgebunden für den Einsatz beim Autokauf. Hier aber erhalten Sie einen effektiven Jahreszins von 2,99 Prozent. Der Wohnkredit wiederum entspricht genau dem Autokredit, nur dass Sie die Mittel zum Renovieren der eigenen vier Wände nutzen müssen.

Etwas anders verhält es sich beim Rahmenkredit, den Sie durchaus als erweiterten Dispositionskredit ansehen können. Diesen Kredit zur freien Verwendung können Sie jeweils auf Wunsch von Ihrem Konto abrufen. Hier gibt es also keine feste Laufzeit. Möglich ist hierbei eine Summe von 2.500 bis 25.000 Euro. Der effektive Jahreszins liegt bei 5,99 Prozent und damit unter dem des herkömmlichen Dispositionskredits.

Bonus für Weiterempfehlung

Bei der ING finden Sie immer mal wieder auch Werbeaktionen wie die Freundschaftswerbung. Hier können Sie bei der Weiterempfehlung an Freunde und Verwandte bestimmte Prämien erhalten – wie zum Beispiel eine 20 Euro-Gutschrift auf dem Girokonto.

Die Apps

Die ING hat zwei verschiedene Apps im Angebot. Zum einen handelt es sich um die Banking-to-go-App. Dies ist eine vollwertige App, mit der Sie Ihre Konten, ob nun Girokonto, Extra-Konto oder Depot, komplett im Blick behalten. Zudem können Sie hier auch sämtliche Bankingfunktionen ausführen. Ferner gibt es noch weitere Features in der App, unter anderem:

  • Konto-Wechselservice
  • Multibanking-Funktion mit der Verwaltung Ihrer Konten bei anderen Banken
  • Digitaler Einkommenscheck, sodass beim Beantragen von Krediten keine Gehaltsnachweise mehr notwendig sind
  • Dokumenten-Upload

Zudem können Sie mit der paydirekt App auf alle Funktionen von paydirekt zugreifen.

Der Kundenservice

Auf der Webseite der ING erhalten Sie alle wichtigen Informationen rund um die jeweiligen Produkte. Zudem gibt es einen umfangreichen Fragenbereich, sodass Sie im Normalfall sämtliche Fragen schnell beantwortet haben sollten. Falls nicht, können Sie auf mehrere Möglichkeiten der Kontaktaufnahme setzen. So steht Ihnen die Direktbank per Brief, per E-Mail oder per Kontaktformular schriftlich zur Verfügung. Zudem können Sie die ING auch telefonisch erreichen. Das Erfreuliche hierbei ist, dass die telefonische Hotline der Bank rund um die Uhr zur Verfügung steht. Ferner können Sie auch per Facebook oder Twitter Kontakt mit dem Finanzinstitut aufnehmen. Wir haben die ING mehrfach auf verschiedenen Wegen kontaktiert, und dabei stets inhaltlich korrekte und vor allem freundliche und schnelle Antworten erhalten.

Sicherheit und Seriosität

Das Thema Sicherheit und Seriosität ist bei Banken heutzutage immer sehr wichtig. So natürlich auch bei der ING. In Sachen Seriosität spricht bereits das Alter der Direktbank eine deutliche Sprache. Wer sich als Direktbank über Jahrzehnte hinweg halten kann und zu den führenden Banken zählt, der muss schon automatisch als seriös eingestuft werden. Hinzu kommt der Fakt, dass das Unternehmen mit der NBA-Legende Dirk Nowitzki einen sehr prominenten Werbepartner unter Vertrag hat.

Ebenso spricht auch der Punkt Sicherheit für die deutsche Tochter der niederländischen Bank. Denn das Thema Sicherheit beschränkt sich bei diesem Geldinstitut nicht nur auf eine sichere https-Webseite, sondern auch auf den Einsatz modernster Sicherheitstechniken in allen Bereichen. Darüber hinaus gibt es auch im Webangebot umfangreiche Informationen rund um das Thema Sicherheit.

Ebenso sind auch Ihre Einlagen bei der ING sicher. Denn die Bank unterliegt nicht nur der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), sondern ist auch Mitglied in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken. Somit sind auch Ihre Einlagen bis zu einer Höhe von 1,04 Milliarden Euro pro Kunde abgesichert.

Pro und Contra

Bevor wir auf das Fazit zur ING blicken, listen wir die Pros und Contras des Kreditinstituts auf.

Vorteile

  • Kostenloses Girokonto
  • Gutes Zinsniveau bei den Krediten
  • Bis zu 1 Prozent Zinsen für Anlagen
  • Girocard, Kreditkarte und auch Basiskonto kostenlos
  • weltweit kostenlos Bargeldbehebungen möglich
  • Beim Depot keine Mindesteinlage

Nachteile

  • Keine persönliche Beratung
  • Gebühren bei Abheben außerhalb der Euro-Zone
  • Gewerbetreibende erhalten kein Girokonto

Kontaktdaten

Unternehmen Name:
ING-DiBa AG
Adresse Adresse:
Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland

Fazit zur ING

ING Website

Bei der ING handelte es sich einst vor allem um einen Spezialisten in Sachen Sparmöglichkeiten. Auch heute noch kann das Extra-Depot durchaus glänzen im Vergleich der Baken, wenngleich die aktuellen Niedrigzinsen auf dem Markt nur wenige Gewinne versprechen. Darüber hinaus aber hat sich die Direktbank auch in anderen Bereichen im oberen Drittel der Banken in Deutschland positioniert. Denn auch beim Girokonto beispielsweise kann die Direktbank mit einem kostenlosen Konto punkten, wobei selbst das Basiskonto ohne Kontoführungsgebühren angeboten wird. Ferner gibt es das Extra-Depot kostenlos und die Ordergebühren sind auf einem niedrigen Niveau angesiedelt. Auch die Finanzierungsprodukte überzeugen durchaus mit einem nicht allzu hohen Zinsniveau. Unter dem Strich positioniert sich die ING als kostengünstige Alternative.

Bild des Autors

Philipp ist durch seine berufliche Laufbahn, aber noch viel mehr durch seine Erfahrungen als Privatanleger Experte in Sachen Finanzen geworden und lebt nach einem Motto, welches perfekt zu unserer Firmenphilosophie passt: „In der Theorie gibt es in der Praxis keinen Unterschied. In der Praxis aber schon“.

Quellen

[0] Eigene Recherche
[1] https://www.ing.de/
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/ING_Groep
Diskussion

ING Erfahrungen

Lese Reviews von anderen Kunden oder hinterlasse deine eigene Bewertung zur ING. Formuliere Kritik als auch Lob bitte sachlich und begründe deine jeweilige Erfahrung, egal ob positiv oder negativ, immer.

0

Schreibe einen Kommentar

Hinweis:
Jeder Kommentar wird innerhalb von 48 Stunden nach dem Absenden freigeschalten.
Wenn du eine Frage gestellt hast, werden wir versuchen, diese bestmöglich zu beantworten. Speichere dir diese Seite am besten als Lesezeichen ab, und besuche uns bald wieder, um unsere Antwort zu lesen.

Bewertung [1 Stern - Sehr negativ, 5 Sterne- Sehr positiv]

Menü schließen

Bild des Autors

Philipp Neuberger

Philipp ist durch seine Erfahrungen als Privatanleger Experte in Sachen Finanzen geworden und lebt nach einem Motto, welches perfekt zu unserer Firmenphilosophie passt: “In der Theorie gibt es in der Praxis keinen Unterschied. In der Praxis aber schon”.