Norisbank Logo

Norisbank Erfahrungen

Bild des Autor


Zuletzt aktualisiert: 25. Juli 2019

Norisbank
Kurzbeschreibung

Die Norisbank hat Ihren Sitz in Deutschland und bietet ein Portfolio für Privatkunden bestehend aus Girokonto, Kredite, Tagesgeld, Festgeld und Bausparen. Das Depot und die Versicherungen werden dabei nicht direkt von der Norisbank angeboten – interessierte Kunden werden an Partnerbanken weitervermittelt.

Zu den Erfahrungen springen:
Zusammengefasst
  • Geschäftskonten werden nicht angeboten.
  • Das Top-Girokonto kann ohne monatlichen Geldeingang kostenlos geführt werden. Inkludiert ist eine Mastercard-Kreditkarte.
  • Es wird kein eigenes Depot angeboten. Die Norisbank ist nur Vermittler für das maxblue-Depot.

Über die Norisbank

Im nachfolgenden Artikel widmen wir uns der norisbank. Bei der norisbank GmbH handelt es sich um eine deutsche Bank, die ihren Hauptsitz in Bonn hat. Bekanntheit erlangte das Unternehmen vor allem als Finanzierungsbank des Versandhauses Quelle nach der Gründung im Jahr 1954. Mit der Zusammenarbeit mit Quelle konnte die norisbank ihr Angebot an Bankdienstleistungen nach und nach ausbauen und erweitern. Später gab es eine Fusion mit der Verbraucherbank GmbH. Das Kreditinstitut als Teil des Quelle-Konzerns wurde im Juni 1997 an die Bayerische Vereinsbank verkauft.

In den Folgejahren erfolgte eine Fusion mit der Franken WKV Bank GmbH und eine Integration der Hypo Service-Bank. Im Oktober 2003 wiederum kaufte die DZ Bank die norisbank für 180 Millionen Euro. Im November 2006 schließlich zahlte die Deutsche Bank für die 98 Filialen und den Namen norisbank 420 Millionen Euro.

In Sachen des Portfolios sorgte die norisbank, die seit dem Juli 2012 eine reine Direktbank ist, immer mal wieder für Schlagzeilen. Unter anderem war die Bank im Jahr 2000 das erste Kreditinstitut, das Internet-Kredite mit einer Online-Sofortzusage anbot. Im Juli 2005 wiederum machte der easy credit Schlagzeilen – Ein Konsumentenkredit, der speziell in Ratenkredit-Fachgeschäften angeboten wurde. Auf der anderen Seite schloss die norisbank AG Ende 2007 alle Bankschalter, die Filialen waren nur noch Beratungsbüros. Im Jahr 2012 folgte das Aus für alle Filialen. Nachfolgend blicken wir auf das Angebot des Finanzinstituts, das aktuell nur noch rund 50 Mitarbeiter beschäftigt.

Das Girokonto

Die norisbank bietet derzeit zwei verschiedene Girokonto-Varianten an. Zum einen handelt es sich dabei um das sogenannte Top-Girokonto. Dabei handelt es sich um ein kostenloses Girokonto, da Sie keine Kontoführungsgebühren bezahlen müssen. Ebenso sind auch Überweisungen, Daueraufträge oder Lastschriften kostenlos für Sie. Hierbei gibt es auch keinen Mindestgeldeingang. Ohne monatliche Geldeingänge allerdings erhalten Sie keine Leistungen wie die Mastercard oder den Dispokredit, über die wir nachfolgend berichten. Außerdem können Sie das Top-Girokonto nicht als Selbständiger nutzen.

Darüber hinaus erhalten Sie bei entsprechender Bonität eine kostenlose Mastercard-Kreditkarte. Allerdings müssen Sie hierfür monatliche Geldeingänge vorweisen. Dann aber können Sie weltweit kostenlos Bargeld abheben und in Geschäften bezahlen. Da Sie darüber hinaus eine Debitkarte (Maestro-Card) erhalten, können Sie im Inland an den Geldautomaten der Cash Group sowie bei mehr als 16.000 Handelspartnern sowie rund 1.300 Shell-Tankstellen Geld abheben. Für die Maestro-Card können Sie den PIN selbst festlegen. Auch können Sie an den Geldautomaten der Deutschen Bank kostenlos Geld einzahlen.

Zudem besteht auch – ebenfalls bei entsprechender Bonität – die Möglichkeit, einen Dispositionskredit in Anspruch zu nehmen. Dabei können Sie einen Dispo maximal in der dreifachen Höhe der anrechenbaren monatlichen Geldeingänge erhalten, die auf dem Girokonto der norisbank eingehen. Höchstens allerdings sind 10.000 Euro möglich. Zudem zahlen Sie bei dieser Bank einen der höchsten Zinssätze für Dispokredite. Im Juli 2019 beispielsweise waren dies 11,50 Prozent p.a.

Girokonto plus

Eine Variante des Girokontos ist das Girokonto plus. Hierbei handelt es sich um ein Girokonto mit sehr guten Leistungen – auch bei niedriger Bonität. Allerdings bezahlen Sie bei diesem Konto eine Gebühr von 7,90 Euro im Monat. Dafür erhalten Sie auf Wunsch die Mastercard direct, eine Debitkarte mit kontaktloser Zahlungsmöglichkeit über NFC. Diese kostet Sie keine Gebühr und keinen Jahresbeitrag. Zudem erhalten Sie eine Servicecard, die ebenfalls eine Debitkarte darstellt. Mit dieser können Sie weltweit an rund 36 Millionen Akzeptanstellen bargeldlos bezahlen. Dies gilt sowohl im Internet als auch direkt beim Händler.

Bei entsprechender Bonität können Sie hier ebenfalls einen Dispositionskredit in Anspruch nehmen. Darüber hinaus erhalten Sie auf Ihr Guthaben eine Verzinsung – auch wenn diese mit 0,1 Prozent p.a. niedrig ausfällt. Zudem erhalten Sie diese Verzinsung nur bis zu einem Betrag von 50.000 Euro auf Ihrem Girokonto.

Bei den Girokonten des Geldinstitutes können Sie auch die SEPA-Echtzeitüberweisung nutzen. Dies bedeutet, dass Ihre Überweisung innerhalb des EWR-Raumes in Echtzeit auf dem Konto des Empfängers gutgeschrieben wird. Dafür zahlen Sie lediglich einen Aufpreis von einem Euro beim Top-Girokonto sowie von 0,50 Euro beim Girokonto plus.

Wenn Sie ein Konto bei der norisbank AG eröffnen wollen, so ist die Kontoeröffnung recht einfach. Denn Sie können sich wie üblich bei den Banken per PostIdent-Verfahren legitimieren. Allerdings steht Ihnen auch die Möglichkeit offenen, Ihre Identität per Video zu bestätigen. Dies geht einfach per Smartphone, Tablet oder PC. Somit sparen Sie sich den Gang in die nächste Postfiliale.

Online-Banking Services

Wenn Sie sich für ein Girokonto bei der norisbank entscheiden, stehen Ihnen mehrere Online-Services zur Verfügung. So können Sie das Bankangebot nicht nur über den Internetbrowser nutzen. Denn es steht Ihnen auch eine Mobile-Banking-App zur Verfügung. Somit können Sie Ihre Kontoführung direkt auf dem Smartphone erledigen. Sowohl beim Online-Konto über das Internet als auch beim Banking über die mobile App können Sie jederzeit auf Ihr Online-Postfach zugreifen. Ebenso gibt es einen Finanzplaner, mit dem Sie stets Ihre Einnahmen und Ausgaben im Blick haben.

Zudem gibt es auch das photoTAN-Verfahren bei dem Finanzinstitut. Diese Leistung stellt die Bank kostenlos zur Verfügung, um sämtliche Bankaufträge wie Überweisungen, Daueraufträge oder Lastschriftrückgaben zu bestätigen. Darüber hinaus nutzen Sie das paydirekt-Verfahren, um schnell und bequem mit dem Verfahren über Ihr Girokonto zu bezahlen.

Kontowechsel-Service

Wie bei den Direktbanken heutzutage fast schon üblich, können Sie auch bei der norisbank den automatischen Kontowechsel in Anspruch nehmen. Dabei funktioniert der Online-Kontowechselservice mit automatischer Übernahme oder einfacher manueller Zusammenstellung Ihrer Zahlungspartner einfach und bequem. Denn das Kreditinstitut informiert Ihre Zahlungspartner automatisch über den Kontowechsel. Somit erhalten Dienstleister wie Ihr Mobilfunkanbieter oder auch Ihr Arbeitgeber automatisch die neue Bankverbindung. Dabei können Sie den jeweiligen Bearbeitungsstand auch jederzeit online direkt einsehen.

Basiskonto

Auch die norisbank hat natürlich das Basiskonto im Angebot, das für Menschen gedacht ist, die über eine schwache Bonität verfügen und ansonsten kein Girokonto haben. Allerdings macht auch dieses Geldinstitut deutlich, dass die Basiskonten doch eher ungern gesehen sind. Denn der monatliche Grundpreis beträgt hier 5,90 Euro – während andere Banken dieses Basiskonto kostenlos anbieten. Enthalten ist eine Servicecard (Debitkarte), mit der Sie an Geldautomaten der Cash Group Bargeldauszahlungen vornehmen können. Zudem können Sie an den Automaten der Deutschen Bank Geld einzahlen. Auch können Sie eine Mastercard direct (Debitkarte) erhalten, die Sie aber 12 Euro kostet. Eine echte Kreditkarte sowie auch ein Dispositionskredit können Sie mit dem Basiskonto nicht erhalten.

Sparcard

Bei der norisbank gibt es auch eine Sparmöglichkeit: die Sparcard. Hierbei handelt es sich um ein modernes Sparbuch. Dabei haben Sie aber kein Sparbuch wie früher in der Hand, sondern eben die Sparcard. Damit bekommen Sie von jedem Punkt der Welt aus Zugriff auf Ihr Erspartes. Sie können sich nämlich weltweit rund um die Uhr Bargeld von Ihrer Sparcard auszahlen lassen. In Deutschland geschieht das sogar an den rund 9.000 Geldautomaten der Cash Group kostenlos. Dabei können Sie jeden Monat bis zu 2.000 Euro vorschusszinsfrei sowie ohne Kündigung durch Bargeldauszahlungen und Überweisungen erhalten.

Sie haben auf Ihr modernes Sparkonto bei der norisbank telefonisch, online sowie an den Banking-Terminals der Deutschen Bank Zugriff. Darüber hinaus können Sie aber auch an den Einzahlautomaten der Deutschen Bank Geld auf Ihre Sparcard einzahlen. Die Verzinsung liegt natürlich aufgrund der augenblicklichen Zinslage auf einem unteren Niveau. Im Juli beispielsweise betrug der Zinssatz 0,05 Prozent p.a.

Wenn Sie also zu diesem Zeitpunkt beispielsweise ein Guthaben von 20.000 Euro auf der Sparcard hatten, dann hätte Ihnen das in einem Jahr einen Zinsertrag von gerade einmal 10 Euro eingebracht. Zudem erfolgt die Überweisung der Zinsen jeweils zum Jahresende am 31. Dezember. Die Sparcard können Sie übrigens nur privat nutzen, für Selbständige und Ihr Geschäftsvermögen hingegen ist dieses Produkt nicht nutzbar.

Tagesgeld

Ein weiteres Produkt, das Ihnen bei der norisbank zur Verfügung steht, ist das Tagesgeld in Verbindung mit dem Top-Zinskonto. Hierbei können Sie aber täglich über Ihre Anlage verfügen – per Überweisung. Die Zinsen sind natürlich auch hier auf einem niedrigen Level angesiedelt. Im Sommer 2019 beispielsweise erhielten Sie eine Verzinsung von 0,03 Prozent p.a. Die Kontoführung ist dabei immerhin kostenlos. Die Zinszahlungen erfolgen viermal im Jahr.

Das Angebot für das Tagesgeld ist ausschließlich für Privatkunden gedacht. Firmengelder können hier genauso wenig angelegt werden, wie beispielsweise Finanzen eines Vereins.

Festgeld

Darüber hinaus können Sie bei der norisbank auch Festgeld anlegen. Hierfür gibt es das Produkt norisbank Termingeld. Dabei müssen Sie mindestens 2.500 Euro anlegen. Der Höchstbetrag liegt bei 500.000 Euro. Dabei bekommen Sie für einen Zeitraum von bis zu 48 Monaten feste Laufzeitzinsen. Sie müssen den Betrag für mindestens 12 Monat fest anlegen. Natürlich sind auch diese derzeit sehr niedrig. Immerhin aber können Sie bis zu 0,2 Prozent p.a. an Zinserträgen generieren. Dabei staffelt sich der Zinssatz beim Festgeld bei dem Geldinstitut wie folgt:

  • 0,05 Prozent für 12 Monate fest
  • 0,05 Prozent pro Laufzeitjahr für 24 Monate fest
  • 0,10 Prozent pro Laufzeitjahr für 36 Monate fest
  • 0,20 Prozent pro Laufzeitjahr für 48 Monate fest

Wenn Sie also beispielsweise 100.000 Euro für drei Jahre fest anlegen, erhalten Sie nach den 36 Monaten 100.300 Euro zurück. Die Kontoführung ist beim Festgeld der norisbank kostenlos. Somit bekommen Sie zum Ende der Laufzeit Ihren gesamten Anlagebetrag plus Zinsen überwiesen.

Investment

Als moderne Direktbank bietet die norisbank natürlich auch Investments an – wenngleich es hier einige Einschränkungen gibt. Zunächst einmal nämlich laufen die Investments der norisbank über das maxblue Depot der Deutschen Bank. Somit erfolgen die Investments nicht direkt über das Geldinstitut selbst, sondern über den Mutterkonzern. Dabei ist das Depot immerhin kostenlos. Zudem können Sie bereits ab 8,90 Euro bei Order bis zu einer Höhe von 3.560 Euro handeln. Bei einem höheren Betrag beträgt die Orderprovision 0,25 Prozent vom Kurswert. Der maximale Betrag liegt bei 49,90 Euro.

Hierbei können Sie an den wichtigsten Börsen weltweit handeln oder aber außerbörslich über Direct Trade. Direct Trade steht Ihnen Montags bis Freitag von 8 bis 23 Uhr sowie am Wochenende zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie mit Ihrem maxblue Depot bei mehr als 6.300 Fonds einen Rabatt von 50 Prozent auf den regulären Ausgabeaufschlag. Darüber hinaus gibt es für norisbank Kunden einen Vieltrader-Rabatt von bis zu 20 Prozent für aktive Kunden.

Zudem können Sie mit einem Wechsel Ihres Depots über die norisbank zum maxblue Depot eine Wechselprämie von 500 Euro erhalten. So erhalten Sie bereits bei der Eröffnung die Wechselprämie von 250 Euro bei einem Depotvolumen von mindestens 5.000 Euro. Sollte Ihr Depot nach 12 Monaten noch immer bestehen und ein Gesamtvolumen von mindestens 10.000 Euro haben, erhalten Sie weitere 250 Euro.

Mit dem maxblue Depot erhalten Sie bei der norisbank ein gutes Angebot, wenngleich es sich hierbei aber nicht um eine Offerte des Kreditinstitutes selbst handelt, sondern um eines der Deutschen Bank.

Finanzierungsmöglichkeiten

Da die norisbank wie schon zuvor angeführt die erste Bank in Deutschland war, die Online-Kredite mit Sofortzusage im Programm hatte, nehmen die Kredite bei diesem Geldinstitut eine wichtige Rolle ein. Allen voran steht hier der Top-Kredit, der Ratenkredit der norisbank. Dabei gibt das Kreditinstitut das Versprechen ab, dass es den günstigen Kredit anbietet – ansonsten gibt es eine Prämie von 50 Euro! Im Detail bedeutet dies: Sollten Sie innerhalb von vier Wochen nach Abschluss eines Kredites bei der norisbank ein günstigeres Kreditangebot erhalten, gibt es eine Prämie von 50 Euro – zudem können Sie Ihren Top-Kredit kostenlos zurückgeben.

Im Juli 2019 lag dieses Finanzinstitut beim Top-Kredit bei einem effektiven Zinssatz von 2,69 bis 7,80 Prozent – je nach Bonität. Damit gehörte die Deutsche Bank Tochter in der Tat zu den günstigsten Anbieter auf dem Ratenkredit-Markt. Während also der Dispokredit verhältnismäßig teuer ist, sieht das beim Ratenkredit anders aus. Beim Top-Kredit können Sie zwischen 1.000 und 65.000 Euro aufnehmen. Die Laufzeit liegt hierbei zwischen 12 und 84 Monaten bei Nettodarlehensbeträge über 20.000 Euro. Wenn der Betrag darunter liegt, sind es 12 bis 96 Monate. Sie können den Kredit auch jederzeit erhöhen, sofern Sie über die entsprechende Bonität verfügen.

Wenn Sie zum Beispiel beim Top-Kredit der norisbank 10.000 Euro Nettodarlehen beantragen für 48 Monate, dann erhalten Sie bei der Bank einen effektiven Jahreszins von 3,99 Prozent mit einer monatlichen Ratenhöhe von 224,86 Euro. Insgesamt zahlen Sie so 10.792 Euro.

Interessant ist dabei, dass Sie den Kredit auf Wunsch gegen Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit absichern können. Der Kredit lässt sich einfach per Videochat über das Smartphone, Tablet oder den PC beantragen. Übrigens können Sie bis zu 50 Prozent der Restsumme einmal pro Jahr per Überweisung auf das Kreditkonto kostenfrei zurückbezahlen. Auch bei diesem Kreditangebot können Selbständige oder Gewerbetreibende nicht profitieren, richtet sich der Top-Kredit doch ausschließlich an Privatkunden.

Neben dem Top-Kredit gibt es auch noch einen Autokredit, der allerdings genau mit den gleichen Konditionen ausgestattet ist.

Ferner bietet das Geldinstitut noch eine weitere Finanzierungsmöglichkeit an: Die Ablösung eines bestehenden Kredites mit einem Top-Kredit. Auch hier greifen Sie auf die gleichen Konditionen wie beim herkömmlichen Top-Kredit zurück.

Weitere Leistungen

Neben den bisher aufgeführten Produkten hat die norisbank noch weitere Produkte im Portfolio. Dabei handelt es sich beispielsweise um die Baufinanzierung, die aber über die BHW Bausparkasse läuft. Zudem können Sie bei der Bank eine Reihe von Versicherungen abschließen. Im Detail sind dies Kfz-Versicherung, Hausratversicherung und Haftpflichtversicherung, Die Versicherungen wiederum laufen dabei über DA Direkt.

Sicherheit & Seriosität

Beim Blick auf das Thema Sicherheit und Seriosität fallen einem natürlich gleich mehrere Dinge ins Auge. Zunächst einmal ist die norisbank eine der älteren Direktbanken in Deutschland. Zudem ist das Bonner Finanzinstitut inzwischen in Händen der Deutschen Bank. Auch die Einlagensicherung spricht für sich. Denn hier sind Sie weit über die gesetzlichen 100.000 Euro hinaus abgesichert. Da die norisbank darüber hinaus freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) ist, sind Ihre Einlagen hier mit 77.221.000 Euro abgesichert – pro Kunde versteht sich. Zudem hat das Finanzinstitut auch in Sachen Sicherheit die aktuellsten und modernsten Techniken beim Webangebot und in der App im Einsatz. Dazu liefert die Bank auf der Homepage stets ausführliche und aktuelle Informationen zu Sicherheitsfragen. In diesem Punkt kann die norisbank voll punkten.

Kundenservice

Auch wenn die Webseite der norisbank eher schlicht daherkommt, kann der Informationsgehalt doch überzeugen. Denn Sie finden im Web eine große Anzahl von Informationen rund um das Geldinstitut. Im Normalfall werden alle Ihre Fragen dort ausführlich beantwortet. Zudem sind die Preis-Leistungs-Informationen transparent und klar dargestellt. Sollten Sie aber dennoch weiterhin Fragen oder Probleme haben, können Sie die Mitarbeiter der Bank direkt erreichen. Hierzu steht Ihnen eine telefonische Hotline zur Verfügung, die rund um die Uhr erreichbar ist. Da es sich hierbei um eine Berliner Rufnummer handelt, zahlen Sie keine Sonderkosten wie bei einer Sonderrufnummer beispielsweise. Darüber hinaus können Sie auch eine E-Mail oder einen Brief schreiben. Ein Live-Chat allerdings ist nicht vorhanden. Leider haben wir mit unseren eigenen Anfragen doch etwas auf eine Antwort warten müssen. Dafür überzeugte uns der telefonische Support mit einer freundlichen und klaren Information.

Pro und Contra

Bevor ein kurzes Fazit ziehen, blicken wir noch auf die Pros und Contras der norisbank:

Vorteile

  • Kostenlose Kontoführung
  • Kostenlose Mastercard
  • Einzahlung von Bargeld über Automaten der Deutschen Bank
  • Umfassendes Angebot
  • Hohe Einlagensicherung
  • Kostenloses Depot
  • Niedrige Zinsen beim Raten-Kredit
  • Guter Kundenservice

Nachteile

  • Bargeld abheben in Deutschland nur kostenlos bei Automaten der Cash Group
  • Hohe Dispositionskreditzinsen
  • Angebote nur für Privatkunden
  • Keine Filialen mit persönlicher Beratung
  • Basiskonto nicht kostenlos

Kontaktdaten

Unternehmen Name:
norisbank GmbH
Adresse Adresse:
10910 Berlin, Deutschland
E-Mail E-Mail:
service@norisbank.de

Fazit zur Norisbank

Norisbank Website

Die norisbank bietet ein tatsächliches Girokonto ohne Kontoführungsgebühr – unabhängig vom Zahlungseingang. Dafür aber ist das Basiskonto nicht kostenlos. Eine kostenlose Mastercard, der sehr gute Kundenservice, das kostenlose Depot oder die Hohe Einlagensicherung sprechen ebenfalls für die norisbank. Zudem sind die Zinsen beim Raten-Kredit sehr gering – ganz im Gegensatz zu den hohen Dispo-Zinsen. Ebenso können Sie die Angebote nur als Privatkunde nutzen, nicht als Firmenkunde.

Bild des Autors

Philipp ist durch seine berufliche Laufbahn, aber noch viel mehr durch seine Erfahrungen als Privatanleger Experte in Sachen Finanzen geworden und lebt nach einem Motto, welches perfekt zu unserer Firmenphilosophie passt: „In der Theorie gibt es in der Praxis keinen Unterschied. In der Praxis aber schon“.

Quellen

[0] Eigene Recherche
[1] https://www.norisbank.de/
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Norisbank
Diskussion

Norisbank Erfahrungen

Lese Reviews von anderen Kunden oder hinterlasse deine eigene Bewertung zur Norisbank. Formuliere Kritik als auch Lob bitte sachlich und begründe deine jeweilige Erfahrung, egal ob positiv oder negativ, immer.

0

Schreibe einen Kommentar

Hinweis:
Jeder Kommentar wird innerhalb von 48 Stunden nach dem Absenden freigeschalten.
Wenn du eine Frage gestellt hast, werden wir versuchen, diese bestmöglich zu beantworten. Speichere dir diese Seite am besten als Lesezeichen ab, und besuche uns bald wieder, um unsere Antwort zu lesen.

Bewertung [1 Stern - Sehr negativ, 5 Sterne- Sehr positiv]

Menü schließen

Bild des Autors

Philipp Neuberger

Philipp ist durch seine Erfahrungen als Privatanleger Experte in Sachen Finanzen geworden und lebt nach einem Motto, welches perfekt zu unserer Firmenphilosophie passt: “In der Theorie gibt es in der Praxis keinen Unterschied. In der Praxis aber schon”.