Santander Logo

Santander Erfahrungen

Bild des Autor


Zuletzt aktualisiert: 25. Juni 2019

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Santander
Kurzbeschreibung

Die Santander Bank ist eine Bank mit Filialnetz und bietet eine der umfangreichsten Produktpaletten angefangen von Girokonten, Geschäftskonten, Sparprodukten, Krediten sowie Depot zur Wertpapier-Anlage. Die Kehrseite ist, dass von der Gebührenstruktur oft nicht mit der Konkurrenz mitgehalten werden kann.

Zu den Erfahrungen springen:
Zusammengefasst
  • Es werden sowohl kostenlose als auch Gebührenpflichtige Kontomodelle angeboten. Regelmäßiger Geldeingang ist allerdings immer Voraussetzung.
  • An Kreditkarten steht VISA zur Auswahl. Gebühren fallen keine dafür an.
  • Die Dispozinsen sind etwas höher als bei manchen anderen Banken.

Über Santander

Bei der Santander Consumer Bank AG handelt es sich um die 100-prozentige Tochter der Banco Santander, S.A. Die spanische Universalbank verdankt ihren Namen der Stadt Ihres Geschäftssitzes. Santander bringen die meisten Spanier vor allem mit drei Dingen in Verbindung: Dem Fußballklub Racing Santander, dem beeindruckenden Stadtteil El Sardinero und natürlich der Bank. Im Jahr 2019 zählte die Santander-Gruppe Ableger in über 40 Ländern und zählte 133 Millionen Kunden.

Die nach dem Gewinn gemessen drittgrößte Bank weltweit ist auf dem deutschen Markt schon seit Mitte der 1980er aktiv. Die Santander Consumer Bank AG sitzt mit ihrer Unternehmenszentrale in Mönchengladbach. Am Niederrhein erlebte das Finanzinstitut einst als Curt Briechle KG Absatzfinanzierung 1957 seine ursprüngliche Gründung als Absatzfinanzierungsgesellschaft für Automobile. Eigenen Angaben zufolge hat das Kreditinstitut gut 5,6 Millionen Kunden, 211 Filialen und mehr als 3.600 Mitarbeiter in Deutschland – Stand 2019. Zudem können Sie sämtliche Bankdienstleistungen der Santander auch online oder im Telefon-Banking nutzen. Hier handelt es sich also um keine reine Direktbank, da Sie auch auf ein umfangreiches Filialnetz zugreifen können.

  • Vorteilhaft für Kunden ist, dass die Santander Mitglied bei den folgenden Verbänden und Institutionen ist:
  • Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken
  • Cashpool
  • Verband deutscher Pfandbriefbanken
  • Bankenfachverband
  • Bankenarbeitsgemeinschaft

Das Portfolio der Santander Consumer Bank AG

Die Santander hat ein Geschäftsmodell mit drei verschiedenen Geschäftsbereichen etabliert. Dabei handelt es sich um das Privatkundengeschäft, die Kfz-Finanzierung und die Finanzierung von Konsumgütern. Dabei gilt das Unternehmen als die größte herstellerunabhängige Bank im Sektor Auto, Motorrad, und (Motor-)Caravan. Dazu gibt es insgesamt zehn Händler-Vertriebs-Center in den Großräumen Hamburg, Frankfurt, Leipzig, München, Hannover, Berlin, Stuttgart und Mönchengladbach. Konsumkredite vergibt die Bank vor allem in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Computer und Möbel. Im nachfolgenden Artikel blicken wir auf die wichtigsten Produkte für Privatkunden.

Die Girokonten

Zunächst blicken wir auf die Girokonten bei der Santander Consumer Bank AG. Zum Zeitpunkt unseres Artikels im Juni 2019 hatte das Unternehmen zwei verschiedene Girokonten im Angebot: Das 123 Girokonto und das BestGiro. Beide Konten stehen dabei online zur Verfügung. Sie können also trotz des Filialnetzes des Kreditinstitutes alle Leistungen der beiden Girokonten auch online über den Webbrowser oder aber die mobile App nutzen. So können Sie nicht nur den Kontostand online abfragen oder Überweisungen vornehmen, sondern sich auch alle Kontoauszüge online zuschicken lassen. Ebenso können Sie beide Konten auch telefonisch nutzen, wenngleich hier für bestimmte Aufträge Entgelte anfallen, die Ihnen aber transparent im veröffentlichten Preisverzeichnis der Santander vermittelt werden.

Das 123 Girokonto im ausführlichen Detail

Besonderer Beliebtheit erfreut sich dabei das 123 Girokonto. Denn hierbei handelt es sich nicht nur um ein kostenloses Konto der Santander mit kostenloser Girokarte (Maestro) und kostenloser Visa-Karte, wenn Sie über die entsprechende Bonität verfügen. Stattdessen winken Ihnen hier sogar Boni von bis zu 108 Euro im Jahr, bei einem Gemeinschaftskonto sogar von bis zu 120 Euro jährlich. Dieser Bonus staffelt sich wie folgt:

  • Jeweils 1 Euro Gehaltsbonus pro Monat mit mindestens 1.200 Euro Geldeingang. Wenn es sich um ein Gemeinschaftskonto mit zwei Geldeingängen von jeweils mindestens 1.200 Euro handelt, gibt es sogar 2 Euro pro Monat.
  • Pro Monat 2 Euro Aktivbonus gibt es, wenn Sie mindestens drei Lastschriften von Ihrem 123 Girokonto abbuchen lassen.
  • Zudem winken 3 Euro Treuebonus jeden Monat mit einem kostenpflichtigen Depot oder einer Baufinanzierung bei Santander.
  • Wenn Sie kostenpflichtiges Depot und Baufinanzierung haben, erhöht sich dieser Betrag sogar auf 6 Euro für jeden Monat.

Um das 123 Girokonto der Santander zu erhalten, ist kein regelmäßiger Geldeingang notwendig. Allerdings ist die Kontoführung nur dann kostenlos, wenn Sie monatlich über einen regelmäßigen Geldeingang von mindestens 1.200 Euro verfügen, wobei dies in einer Summe erfolgen muss. Sollten Sie dies nicht vorweisen können, bezahlen Sie 6,95 Euro monatlich für das 123 Girokonto bei der Santander. Eine Verzinsung des Guthabens gab es einst bei dem Geldinstitut, doch aktuell gibt es keine Zinsen auf das Guthaben. Zudem können Sie bei einem regelmäßigen Geldeingang und entsprechender Bonität auch einen Dispokredit erhalten. Hier liegen die jährlichen effektiven Zinsen zwischen 8,05 und 11,30 Prozent.

Mit dem 123 Girokonto ist nicht nur die Kontoführung kostenlos, sondern auch die Bargeldabhebung an mehr als 3.000 Geldautomaten des CashPools mit der Girokarte. Weltweit können Sie zudem mit der Visa-Karte an mehr als zwei Millionen Geldautomaten kostenlos Geld abheben. Ferner erhalten Sie sogar fünf Prozent auf Ihre Reisebuchungen mit der Visa rückerstattet.

Die Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei der Santander Bank entspricht den üblichen Kontoeröffnungsvorgängen. Da es sich bei dem Kreditinstitut um keine reine Direktbank handelt, können Sie hier den klassischen Weg der Kontoeröffnung in der Filiale selbst wählen. Zudem steht Ihnen auch die Online-Anmeldung zur Verfügung. Dazu füllen Sie online ein Formular aus, drucken dieses aus und unterschreiben es. Danach haben Sie zwei Möglichkeiten zur Identifizierung: Entweder in der Filiale persönlich oder aber per PostIdent-Verfahren. Zudem sollten Sie der Anmeldung Ihre letzten Gehaltsnachweise in Kopie beifügen, um die Visa-Karte und eventuell einen Dispokredit erhalten zu können.

Darüber hinaus können Sie auf das Feature Santander Kontowechselservice zurückgreifen. Hierbei übernimmt das Finanzinstitut die Information Ihrer Zahlungspartner, dass Sie über eine neue Bankverbindung verfügen. Somit sparen Sie nicht nur Zeit, sondern auch Geld, da die Santander die Informationen direkt auch an die Unternehmen übernimmt, die Ihre neue Bankverbindung benötigen.

Echtzeit-Überweisung

Ein besonderes Schmankerl bietet die Santander in Sachen Überweisung, über das sich andere Finanzinstitute durchaus Gedanken machen sollten. Denn im Jahr 2019 gilt es schon als Fortschritt, wenn Banken die Echtzeit-Überweisung im Inland anbieten. Die Santander aber bietet diesen Service sogar schon europaweit an. Denn bei teilnehmenden Banken erfolgt die Gutschrift von Überweisungen europaweit in Echtzeit. Wenn Sie also eine Überweisung bis zu 15.000 Euro tätigen, erfolgt die Gutschrift auf dem Empfängerkonto im selben Moment. Übrigens sind Überweisungen bei der Santander kostenlos.

Das Santander BestGiro

Bei der zweiten Girokontovariante handelt es sich um das Santander BestGiro. Dieses hat grundsätzlich die gleichen Konditionen und Preise wie das 123 Girokonto. Dennoch gibt es einige Unterschiede. So erhalten Sie beim BestGiro anstelle der 123 Visa Card die 1plus Visa Card. Bei dieser Kontovariante entfällt zwar die Bonuszahlung von bis zu maximal 120 Euro im Jahr. Dafür aber kommen Sie durch die 1plus Visa Card, sofern Sie diese aufgrund Ihrer Bonität erhalten, in den Genuss zweier zusätzlicher Vorteile. Zum einen gibt es bis zu einem monatlichen Betrag von 400 Euro weltweit einen CashBack von einem Prozent an allen Tankstellen, die Ihre Karte akzeptieren. Außerdem können Sie Ihre Kreditkartenabrechnung in monatlichen Teilbeträgen von jeweils 5 Prozent des ausstehenden Betrages bezahlen. Hierfür berechnet Ihnen die Santander einen effektiven Jahreszins von 13,98 Prozent.

Wertpapiere und Fonds

Die Bank bietet auch ein umfangreiches Angebot im Bereich der Kapitalanlagen. So können Sie mit dem Online-Broker von Santander ihre Wertpapierdepots anlegen oder in Fonds investieren. Ihnen stehen bei der Santander zwei Depotmodelle zur Verfügung: das Easy Depot und das Star Depot.

Das Easy Depot kostet 3,99 Euro monatlich, wobei die Abrechnung quartalsweise erfolgt. Beim An- und Verkauf von Aktien, Optionsscheinen, Zertifikaten, Anleihen, Renten und weiteren Wertpapieren im Direkthandel oder über Börsen zahlen Sie ein Prozent vom Kurswert an Gebühren. Zudem kostet die Erteilung eines limitierten Auftrages 6 Euro.

Das Star Depot wiederum kostet monatlich 6,99 Euro, wobei auch hier die Abrechnung quartalsweise erfolgt. Hier zahlen Sie beim Handel der Wertpapiere hingegen nur 0,5 Prozent Gebühr. Zudem kommen Sie bei diesem Depot noch in den Genuss einiger weiterer Leistungen wie den kostenfreien Extras Jahressteuerbescheinigung, Erträgnisaufstellung und Limiterteilung, einer kostenfreien Visa Gold Card und einem Rabatt von zehn Prozent auf Ausgabeaufschläge bei Fondskäufen.

Darüber hinaus können Sie den Service Santander Vermögensaufbaufonds nutzen. Hierbei tauchen Sie in die Welt der ETFs ein. Bereits ab einer monatlichen Sparrate von 25 Euro, die Sie fix oder verändert festlegen, können Sie hier nach Angaben der Bank höhere Renditechancen erzielen als beim Sparbuch oder dem Tagesgeld, das wir weiter unten in unserem Artikel behandeln. Die Depotführung ist dabei kostenlos. Die Bank bietet ETF-Dachfonds zu einem Ausgabeaufschlag von maximal fünf Prozent an. Das Angebot der Santander Fonds ist dabei umfangreich. Ausführliche Informationen erhalten Sie nicht nur auf der Webseite der Bank, sondern auch bei den persönlichen Beratern der Filialen vor Ort.

Kredite

Wer sich ein wenig mit den Banken in Deutschland auseinandersetzt, der weiß, dass die Santander Consumer Bank AG insbesondere im Bereich der Finanzierungen einen guten Ruf genießt. Dies verwundert mit Blick auf die Geschichte des Unternehmens nicht sonderlich, lagen die Ursprünge doch in der Autofinanzierung.

Genau hier ist die Bank auch heute noch besonders aktiv. So gibt es im Bereich der Autofinanzierungen ein umfangreiches Angebot der Santander. Insgesamt acht verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten bietet das Kreditinstitut alleine für Autos an. Dabei handelt es sich um:

  • Standardfinanzierung für Autos
  • Budgetfinanzierung mit kleinen Raten
  • Santander AutoFlex mit individueller Ratenzahlung
  • Reparatur- und Zubehörfinanzierung
  • AutoDispoPlus bis zu 5.000 Euro
  • eFinance für Elektrofahrzeuge
  • Santander ClassicCars zur Finanzierung von Liebhaberstücken und
  • Santander AutoFlat – vier Services zum monatlichen Festpreis: Autofinanzierung, die Kaufpreisversicherung Santander Safe, die Reparaturkostenversicherung Santander AutoCare sowie Händler-Service-Leistungen.
  • Ein Teil dieser Finanzierungen steht jeweils auch für Motorräder und Campingfahrzeuge zur Verfügung.

Neben einigen Baufinanzierungen und dem KfW-Studienkredit der KfW Förderbank gibt es bei dem Finanzinstitut zudem auch mit dem Produkt BestCredit den klassischen Ratenkredit. Die Santander vergibt dabei bei entsprechender Bonität Nettodarlehen zwischen 1.000 und 60.000 Euro mit einem effektiven Jahreszins zwischen 1,99 und 7,98 Prozent. Die Laufzeit beträgt jeweils zwischen 12 und 96 Monaten, sodass die monatlichen Raten zwischen 84,23 und 5.211,04 betragen.

Wenn Sie beispielsweise ein Darlehen von 10.000 Euro aufnehmen und in 48 Monatsraten zurückbezahlen, beträgt Ihre monatliche Rate 230,29 Euro bei einem monatlichen Nettoeinkommen von 1.500 Euro.

Um einen Ratenkredit zu erhalten, müssen Sie über das entsprechende Einkommen verfügen und dürfen keinen Schufa-Eintrag haben. Die Einreichung sämtlicher notwendiger Unterlagen erfolgt per PostIdent-Verfahren bei der Deutschen Post oder per Identifikation via VideoID.

Sparmöglichkeiten

Neben dem Girokonto bietet die Santander Consumer Bank AG auch ein umfangreiches Angebot an Sparmöglichkeiten an. Dabei handelt es sich im Detail um

  • Tagesgeld
  • Sparbrief
  • Sparkonto
  • Bausparen.

Nachfolgend blicken wir kurz auf die ersten drei Sparformen. Das klassische Bausparen bietet das Geldinstitut nicht selbst an, sondern in Zusammenarbeit mit Wüstenrot.

Tagesgeld

Das Tagesgeldkonto für Privatkunden dient der Geldanlage; Sie können es nicht für den Zahlungsverkehr nutzen. Sie können aber jederzeit über den Anlagebetrag verfügen und müssen sich nicht auf einen bestimmten Anlagezeitraum festlegen. Dabei sind die Kontoeröffnung und die Kontoführung Ihres Tagesgeldkontos kostenlos. Die Kontoführung erfolgt per Online Banking oder über die Santander App. Ihre Einlagen sind bis zu einer Gesamthöhe von 566 Millionen Euro gesichert, da das Finanzinstitut nicht nur die Gesetzliche Sicherung der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) bietet, sondern auch Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. ist.

Bei der Tagesgeldanlage erfolgt eine Verzinsung des Anlagebetrages – unabhängig von der Höhe der Anlage ab einem Euro – in Höhe von 0,03 Prozent p.a. Die Gutschrift der Zinserträge erfolgt monatlich.

Sparbrief

Höhere Zinsen erhalten Sie hingegen mit dem Sparbrief. Denn hier bietet Ihnen die Santander effektive Jahreszinsen in Höhe von 0,01 Prozent bis hin zu 1,22 Prozent p.a. Die Höhe richtet sich jeweils nach der Laufzeit, die zwischen sechs Monaten und acht Jahren beträgt. Hierbei müssen Sie mindestens 2.500 Euro anlegen. Die Zinszahlung erfolgt je nach Wahl jährlich oder am Laufzeitende. Sämtliche weiteren Punkte wie zum Beispiel Einlagensicherung oder Kontoführung entsprechen den Konditionen beim Tagesgeld.

Wenn Sie beispielsweise 5.000 Euro für acht Jahre in einem Sparbrief fest anlegen, beträgt Ihr Kapital am Ende der Laufzeit 5.509,35 Euro – ohne Berücksichtigung der Kapitalertragsteuer, des Solidaritätszuschlages und der Kirchensteuer. Sollten Sie sich Ihre Zinserträge hingegen jeweils jährlich auszahlen lassen, beträgt die Summe 5.488,00 Euro.

Sparkonto

Auch in Zeiten, in denen das Internet, das Smartphone und Apps immer mehr im Mittelpunkt unserer Gesellschaft stehen, setzt die Santander noch auf klassische Wege. Denn das Kreditinstitut bietet das klassische Sparbuch an. Sie müssen mindestens 5 Euro auf Ihrem Sparbuch anlegen, das es nur in den Filialen der Santander gibt. Sie können hier über bis zu 2.000 Euro pro Monat ohne Kündigungsfrist verfügen, wobei Einzahlungen und Abhebungen nur mit der Vorlage der Sparkontourkunde möglich sind. Die Zinszahlungen erfolgen jährlich, wobei der Zinssatz 0,01% p.a. beträgt. Die Kontoführung, sowie Ein- und Auszahlungen sind kostenlos.

Weitere Produkte

Darüber hinaus bietet die Santander eine Reihe von Versicherungen wie die Sterbegeldversicherung, die Ratenschutzversicherung oder aber die AutoCare an. Zudem finden Sie im Portfolio dieses Kreditinstitutes verschiedene Vorsorgekonzepte in Zusammenarbeit mit der Allianz.

Santander Select

Zu guter Letzt wollen wir beim Blick auf das Portfolio des Finanzinstitutes noch kurz auf das Produkt Santander Select eingehen. Hierbei handelt es sich um spezielle Dienstleistungen, bei denen Sie von einer erweiterten Beratungsqualität und einem besseren Komfort nach Angaben der Bank profitieren sollen. Hierbei sollen Sie bei größeren Vermögen und Einkünften von den Experten der Bank weltweit erfahren, welche Lösungen es zur Erfüllung Ihrer Ziele und Wünsche gibt.

Der Kundenservice

Da die Santander nicht zu den reinen Direktbanken gehört, sondern auch ein breites Filialnetz in Deutschland unterhält, kann das Unternehmen hier mit einem sehr guten Kundenservice punkten. Denn in den Filialen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Bank zu den jeweiligen Öffnungszeiten zur Verfügung. Doch auch online gibt es einen guten Kundenservice bei dem Kreditinstitut. So steht Ihnen online ein umfangreicher FAQ-Bereich zur Verfügung, der Ihnen bereits umfassende Informationen liefert und die wichtigsten Fragen beantwortet. Darüber hinaus bietet die Bank rund um die Uhr eine telefonische Service-Hotline. Hier erreichen Sie die jeweiligen Experten zu den verschiedenen Produkten unter jeweils verschiedenen Rufnummern. Damit hebt sich die Santander von anderen Anbietern deutlich ab.

Darüber hinaus gibt es eine Sperrhotline für Kreditkarten. Ebenso gibt es die Möglichkeit, per E-Mail oder mit dem Kontaktformular, Verbindung mit dem Kundenservice aufzunehmen. Wir haben den Santander-Kundenservice auf den verschiedenen Wegen mehrfach kontaktiert und dabei stets freundlich und vor allem kompetent Antworten erhalten. Lediglich die Geschwindigkeit in Sachen der Beantwortung von E-Mails ist nach unserer Ansicht verbesserungsfähig. Ebenso fehlt ein Live-Chat bei der Santander.

Pro und Contra der Santander Bank

Nachfolgend blicken wir auf die wichtigsten Vorteile und Nachteile der Santander.

Vorteile

  • Enorm umfangreiche Produktpalette
  • Kostenlose Girokonten möglich
  • Beim 123 Girokonto stehen mehrere Bonizahlungen zur Verfügung
  • VISA-Karte und Girokarte sind inklusive bei den Girokonten
  • SEPA-Überweisungen auch ins europäische Ausland in Echtzeit
  • Aktive Kontowechsel-Unterstützung
  • Kreditkarten sind kostenlos und ohne Jahresgebühren
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit mit den Kreditkarten
  • Telefonische Hotline rund um die Uhr
  • Ansprechpartner vor Ort

Nachteile

  • Eröffnung von kostenlosem Girokonto und der Karten ist teilweise an Bedingungen und gute Bonität geknöpft
  • Kein Live-Chat vorhanden
  • Selbständige und Menschen mit befristeten Arbeitsverträgen erhalten nur schwer ein Girokonto oder eine Kreditkarte, da ein fixer monatlicher Zahlungseingang notwendig ist
  • Hohe Dispozinsen

Kontaktdaten

Unternehmen Name:
Santander Consumer Bank AG
Adresse Adresse:
Santander-Platz 1, D-41061, Mönchengladbach
E-Mail E-Mail:
email-service@santander.de

Fazit zu Santander

Santander Website

Für Menschen mit einem regelmäßigen festen Einkommen sind die Girokonto-Angebote der Santander Bank eine gute Alternative. So erhalten Sie hier nicht nur die Kontoführung gratis, sondern auch die Kreditkarten kosten Sie nichts. Darüber hinaus können Sie sogar Bonizahlungen von über 100 Euro im Jahr einstreichen. Von Vorteil ist auch, dass Sie hier sowohl online als auch direkt in der Filiale vor Ort Ihre Bankgeschäfte erledigen können. Ferner stehen Ihnen zahlreiche weitere Serviceleistungen wie ein umfangreiches Finanzierungsportfolio oder der Wertpapierhandel zur Verfügung.

Während Sie bei der Santander auf ein umfangreiches Paket an Finanzierungen zurückgreifen können, die teilweise Ihresgleichen auf dem Kreditmarkt suchen, sind die Angebote im Wertpapierhandel nicht so umfangreich wie bei den führenden Online-Brokern, die zudem eine günstigere Preisstruktur bieten. Ebenso dürften Selbständige und Menschen, die über ein niedriges Einkommen oder über befristete Arbeitsverträge verfügen, bei anderen Banken einfacher ein Konto erhalten, insbesondere bei den Direkt- und Smartphone-Banken. Insbesondere wenn Sie die Visa-Karte nicht erhalten, haben Sie einen entscheidenden Nachteil: Die Möglichkeiten der Bargeldversorgung sind dann nämlich drastisch gesunken. Dann nämlich stehen Ihnen nur die rund 3.000 Automaten des Cash-Pools in Deutschland zur Verfügung.

Bild des Autors

Philipp ist durch seine berufliche Laufbahn, aber noch viel mehr durch seine Erfahrungen als Privatanleger Experte in Sachen Finanzen geworden und lebt nach einem Motto, welches perfekt zu unserer Firmenphilosophie passt: „In der Theorie gibt es in der Praxis keinen Unterschied. In der Praxis aber schon“.

Quellen

[0] Eigene Recherche
[1] https://www.santander.de/privatkunden/
Diskussion

Santander Erfahrungen

Lese Reviews von anderen Kunden oder hinterlasse deine eigene Bewertung zu Santander. Formuliere Kritik als auch Lob bitte sachlich und begründe deine jeweilige Erfahrung, egal ob positiv oder negativ, immer.

0

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. 5
    klasse

    santander ist eine etablierte bank.. besser als diese digitalbanken die noch grün hinter den ohren sind

    0
    0
  2. 4.1

    Positiv: Eröffnung war online schnell möglich! Konnte mein Konto weiter kostenlos nutzen obwohl ich 7 Monate keine Überweisungen darauf hatte.
    Negativ: Unfreundliche Mitarbeiter in der Prinzenallee.

    0
    0

Schreibe einen Kommentar

Hinweis:
Jeder Kommentar wird innerhalb von 48 Stunden nach dem Absenden freigeschalten.
Wenn du eine Frage gestellt hast, werden wir versuchen, diese bestmöglich zu beantworten. Speichere dir diese Seite am besten als Lesezeichen ab, und besuche uns bald wieder, um unsere Antwort zu lesen.

Bewertung [1 Stern - Sehr negativ, 5 Sterne- Sehr positiv]

Menü schließen

Bild des Autors

Philipp Neuberger

Philipp ist durch seine Erfahrungen als Privatanleger Experte in Sachen Finanzen geworden und lebt nach einem Motto, welches perfekt zu unserer Firmenphilosophie passt: “In der Theorie gibt es in der Praxis keinen Unterschied. In der Praxis aber schon”.