Suche 🔎 nach einem Begriff oder nutze das Menü zur Navigation 👇

Warum steigt oder fällt Bitcoin gerade?

Tagesaktuelle Marktereignisse im Überblick

Der Bitcoin-Kurs fällt oder steigt stark ohne ein Update auf dieser Seite? Nicht immer gibt es ein zuordenbares Ereignis. In vielen Fällen fällt oder steigt der Kurs aufgrund von Momentum oder Emotionen. Mehr dazu: Fear & Greed-Index

Datum Ereignis* Sentiment
20.07.2021 Reuters gibt bekannt, dass die EU plant, den Handel mit Kryptowährungen stärker zu regulieren. Gleichzeitg bereitet ein Anwalt aus New Jersey eine millionenschwere Klage gegen die Plattform "BlockFi" vor. Gemäß Wyckoff könnte Bitcoin ab diesem Zeitpunkt in kommender Zeit auf $ 18.000,- fallen.

▼ Negativ

22.06.2021 Tether ist vermehrt in der Diskussion, ob der Stable-Coin tatsächlich gedeckt ist oder nicht. Gleichzeitig ist BItocin unter die $ 30.000,- Marke gerutscht, was psychologisch negative Auswirkungen haben kann.

▼ Negativ

21.06.2021 Der bekannte Investor Jim Cramer gibt bekannt, Bitcoin sowie die meisten anderen Kryptowährungen in seinem Portfolio verkauft zu haben. Als Grund wird die Sorge um China's Umgang mit Bitcoin angegeben.

▼ Negativ

13.06.2021 Elon Musk gibt bekannt, dass Tesla Bitcoin wieder für Zahlungen zulassen wird, sobald der Anteil an erneuerbarer Energie bei Bitcoin etwa 50% beträgt. Gleichzeitig wird klargestellt, dass Tesla nicht mehr als die bereits bekannten 10% verkauft hat. [1]

▲ Positiv

09.06.2021 El Salvador verabschiedet die rechtliche Grundlage zur Einführung von Bitcoin als Zahlungsmittel (neben dem US-Dollar).

▲ Positiv

08.06.2021 Es gab Gerüchte, dass das FBI (USA) im Zuge einer Verbrechensaufklärung eine Bitcoin-Wallet "gehackt" habe. Dabei handelt es sich um eine Fehlinterpretation der Ereignisse. Bitcoin ist nicht gehackt worden. Die Blockchain-Adressen wurden schlicht nachverfolgt.

▼ Negativ

07.06.2021 Donald Trump bezeichnet im US-Fernsehen Bitcoin als "Scam" (Betrug).

▼ Negativ

04.06.2021 Elon Musk postet "#Bitcoin" und ein gebrochenes Herz. Das Meme darunter sagt: "Ich habe jemanden anderen gefunden". [1]

▼ Negativ

02.06.2021 Google kündigt an, Werbung mit Bitcoin/Krypto-bezug künftig erlauben zu wollen.

▲ Positiv

28.05.2021 Haruhiko Kuroda, der Gouverneur der "Bank of Japan" warnt vor Bitcoins Volatilität sowie spekulativem Trading, wodurch der Kurs von Bitcoin über 7% nach unten rutschte. [1]

▼ Negativ

26.05.2021 Michael Saylor geht nochmals auf das Treffen mit den Minern am Wochenende des 22. bis 23. Mai 2021 ein. Die Miner, so Saylor, arbeiten an Lösungen für das Wohl der gesamten Industrie. Es soll ein "Mining-Council" (Gremium) gebildet werden. [1]

▲ Positiv

24.05.2021 Michael Saylor (CEO von MicroStrategy) und Elon Musk geben bekannt, dass es ein Meeting zwischen nord-amerikanischen Bitcoin-Minern und Elon Musk gegeben hat. Die Miner sollen sich dazu verpflichtet haben, ihren derzeitigen sowie geplanten Gebrauch an erneuerbaren Energiequellen offenzulegen. Musk kommentierte die Gespräche mit "potenziell vielversprechend". [1], [2]

▲ Positiv

18.05.2021 China gibt bekannt, dass es Banken und Zahlungsdienstleistern in China untersagt ist, Kryptowährungen zu handeln. Zusätzliche, davon unabhängige Gerüchte, stellen die These in den Raum, dass der Absturz von Bitcoin mit dem Preiszyklus nach Wyckoff zu tun hat. [1], [2]

▼ Negativ

13.05.2021 Elon Musk gibt per Twitter bekannt, das Tesla ab sofort keine Zahlungen per Bitcoin mehr entgegennimmt. Als Begründung wird der hohe Verbrauch an fossilen Brennstoffen beim Mining von Bitcoin angeführt. Musk stellte in Aussicht, dass Tesla zukünftig Transaktionen per Bitcoin wieder zulassen werde, sobald Bitcoin-Miner sich nachhaltigeren Energiequellen zugewandt haben. [1]

▼ Negativ

* Hinweis: In komplexen Bereichen wie der Börse ist ein Kursanstieg oder Kursabstieg selten an einem einzigen Faktor festzumachen. Einzelne Marktereignisse können allerdings der Auslöser sein, um den Kurs zu einer größeren Korrektur oder einem Aufstieg zu verhelfen. Was letztendlich der genaue Grund für kleinere oder größere Bewegungen des Marktes ist, lässt sich nie mit absoluter Sicherheit feststellen.

Warum steigt und fällt Bitcoin?

Bitcoin steigt und fällt, wie jedes börsengehandelte Finanzprodukt, nach den Regeln des Angebots und der Nachfrage. Aufgrund der hohen Volatilität der Kryptowährung können Bewegungen nach oben und nach unten jedoch stärker ausfallen als bei vielen klassischen Assets.

Ereignisse, welche den Kurs von Bitcoin positiv beeinflussen können, sind beispielsweise:

  • Ein Krypto/Bitcoin-ETF wird genehmigt
  • Ein Unternehmen kauft Bitcoin
  • Prominente Persönlichkeiten äußern sich positiv zu Bitcoin oder geben bekannt, investiert zu sein
  • Regierungen beschließen ausgewogene Regulierungen
  • In bestimmten Ländern wird Bitcoin vermehrt von der Bevölkerung genutzt

Ereignisse, welche den Kurs von Bitcoin negativ beeinflussen können, sind beispielsweise:

  • Ein Land verbietet Bitcoin bzw. den Handel damit
  • Bitcoin's hoher Energieverbrauch wird in Medien thematisiert
  • Es werden Fehler im Code von Bitcoin bekannt (Bugs)
  • Krypto-Börsen werden gehackt
  • Prominente Persönlichkeiten äußern sich negativ zu Bitcoin
  • Gefahr eines Hard-Forks droht
  • Risiken einer 51%-Attacke steigen an
  • Regierungen beschließen drastische Regulierungen betreffend Bitcoin oder Handelsplätzen
  • Die wahre Identität von Satoshi Nakamoto wird bekannt

In Bitcoin-Communities werden Nachrichten, welche den Bitcoin-Preis negativ beeinflussen, oft als "FUD" (Fear, Uncertainty & Doubt") bezeichnet. Auch, wenn in manchen Fällen negative Ereignisse tatsächlich überbewertet werden, so ist trotzdem jede Nachricht individuell zu betrachten und sollte nicht pauschal als Nichtigkeit bewertet werden.

 

 

Finanzen einfach erklärt

Newsletter

Exklusiv & kostenlos. Die besten Tipps für deine Finanzen.
Abmeldung jederzeit möglich!

Finanzen-Zitat
FINANZSACHE fXa
Bekannt aus: