Cardano kaufen oder traden: Wie & wo du ADA sicher handeln kannst

Veröffentlicht: 16. Juni 2020
Zuletzt Aktualisiert: 20. Juli 2020

Direkt zum Thema springen:

Echte Coins »

In Cardano investieren

ADA nennt sich der Coin der Blockchain-basierten Plattform Cardano, welcher gehandelt werden kann. Wo auch du auf einfache Weise in Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Kryptowährung investieren kannst, haben wir für dich herausgefunden. Ebenso findest du hier alle sonstigen Informationen sowie Langzeitprognosen zum Cardano-Projekt.

Echte Cardano kaufen & verkaufen

Für das Kaufen und Verkaufen von echten Cardano-Coins haben sich einige Anbieter etabliert. Da wir mittlerweile so ziemlich jede am Markt verfügbare Krypto-Börse getestet haben, ist eine Plattform ganz besonders herausgestochen: Bei eToro können echte Cardano gegen Euro gehandelt werden und diese anschließend sogar auf eigene Wallets transferiert werden. Alternativ lassen sich die ADA-Coins selbstverständlich auch auf der integrierten Online-Wallet belassen. Weiters weist eToro eine vollständige Regulierung und sogar eine Einlagensicherung für das Verrechnungskonto auf.

Anfängerfreundliche Art & Weise, Kryptowährungen zu kaufen. Schnelle Registrierung und faire Preise machen eToro zur ersten Wahl.
Eingezahlt werden kann mit PayPal, SOFORT, Banküberweisung (SEPA) sowie Kreditkarte (Visa & Mastercard).
Regulierte Plattform & Standort in Europa. Neben der Sicherheit sticht die Einlagensicherung heraus, welche ansonsten keine andere Börse bieten kann, auf der man echte Coins handeln kann.
Testsieger
1. Platz (echte Coins)
Deutschland
Echte Coins & Wallet-Funktion
Über 9 Millionen Kunden
Viele Einzahlungsmöglichkeiten
Visa
Mastercard
SOFORT
Banküberweisung (SEPA)
Bitcoin (BTC)Ethereum (ETH)Ripple (XRP)IOTA (MIOTA)Bitcoin Cash (BCH)DashLitecoin (LTC)NEOCardano (ADA)Stellar (XML)EOSZCash (ZEC)Binance Coin (BNB)Ethereum Classic (ETC)GRAMTRON
Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Anleitung: So funktioniert das Handeln von Cardano bei eToro

Wenn du eToro noch nicht kennst, aber deine ersten Cardano kaufen möchtest, dann haben wir nachfolgende Anleitung erstellt, um dir den Einstieg zu vereinfachen. Wir werden Schritt-für-Schritt durchgehen, was die Anmeldung erfordert, Welche Möglichkeiten es zur Einzahlung gibt und wie der Handel von Cardano im Detail funktioniert.


1.) Anmelden

Wie auch bei anderen Cardano-Börsen, erfordert die Anmeldung die Eingabe von deinem Namen, einem Benutzernamen sowie einer E-Mail-Adresse. Überlege dir ein anschließend noch ein sicheres Passwort, welches zwischen 6 und 20 Zeichen lang sein, mindestens einen Großbuchstaben als auch eine Zahl oder ein Sonderzeichen enthalten sollte. Nachdem du noch deine Telefonnummer angegeben hast, klicke auf "Konto einrichten". Alternativ steht es dir auch frei, dich stattdessen mit einem Facebook- oder Google-Account zu registrieren.



2.) Investments & Fragebogen

Was nun folgt, ist ein kleiner Bogen mit vier grundsätzlichen Fragen über Investments. Falls du hier Schwierigkeiten haben solltest, findest du in unserem eToro-Leitfaden eine kleine Hilfe. Auch fragt eToro für seine eigene Statistik ab, welche Produkte du handeln möchtest. Da es um den Kauf von Cardano geht, wähle den Punkt "Kryptos" aus. Info: Auch wenn du andere Assets auslässt, sind immer alle Investments in deinem Konto verfügbar.



3.) Euro einzahlen

Um Cardano zu handeln, kannst du den gewünschten  Betrag in Euro oder auch US-Dollar über jeden bekannten Zahlungsanbieter überweisen. Dazu gehört unter Anderem: Debit- und Kreditkarte (Visa und Mastercard), Banküberweisung, PayPal, Sofortüberweisung und einige mehr. Das Menü dazu findest du hinter dem großen Button "Geld einzahlen" links unten.



4.) Richtiges Asset auswählen

Unter dem Reiter "Märkte" findest du alle Vermögensgüter, welche sich auf eToro handeln lassen. Wähle hier den Punkt "Krypto" aus.

Es öffnet sich eine Liste an allen verfügbaren Coins inklusive der aktuellen Kurse & Charts. Suche die Zeile namens "ADA - Cardano" und klicke auf das "Kaufen"-Feld.



5.) Handel abschließen

Du bekommst ein Fenster zu sehen, in welchem du die gewünschte Menge in Euro angeben kannst. In Echtzeit wird dir ausgerechnet, wie viele Cardano-Coins du dafür bekommst und deiner Wallet nach dem Kauf gutgeschrieben werden. Wenn du zufrieden bist, klicke auf "Trade eröffnen".

Das war's! Viel Erfolg mit deinem Investment!

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in echte Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 66 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Cardano-Trading über CFDs

Anstatt echter Coins zu kaufen, kann man Cardano auch traden. Dies wird in der Regel durch das Finanzinstrument CFDs gemacht, mit welchem sich auf steigende und fallende Kurse setzen lässt. Gleichzeitig gibt es die Möglichkeit, einen Hebel einzusetzen, welcher EU-weit bei 1:2 liegt. Dies bedeutet, dass zu 50% eine Sicherheitsleistung (Margin) hinterlegt wird und die anderen 50% vom Krypto-Broker geliehen (Leverage) werden. Somit ist einerseits die Gewinnchance höher, andererseits aber auch das Verlustrisiko. Aus diesem Grund eignet sich Cardano-Trading vorwiegend für erfahrene Trader.

Niederlassung in Deutschland und somit eine sichere Handelsplattform für Krypto-CFDs. Durch umfangreiche Regulierung ist voller Anlegerschutz gewährleistet.
Es stehen die Einzahlungsarten PayPal, SOFORT, SEPA-Überweisung sowie Visa und Mastercard zur Verfügung.
Top-Konditionen (nur Spreads) für das Trading dieses Coins aber auch alle anderen Kryptowährungen.
Testsieger
1. Platz (CFD-Handel)
Deutschland
Niedrige Handelsgebühren (Nur Spreads)
Testsieger im CFD-Trading
Regulierter Broker mit deutscher Handelsoberfläche
Visa
Mastercard
SOFORT
Banküberweisung (SEPA)
BitcoinEthereumRippleBitcoin CashLitecoinNEOIOTA (MIOTA)EOSMonero

Bitcoin Cash bei Plus500 als CFD kaufen & verkaufen - So geht's!

Wennn es um das Trading von Bitcoin Cash geht, spielt Plus500 in der obersten Liga mit. Der regulierte Broker erreichte in unserem Test Bestnoten und erlaubt das Trading auf steigende als auch fallende Bitcoin Cash-Kurse. Aufgrund dem einfach zu erlernenden Umgang mit der Plattform setzen Neueinsteiger als auch fortgeschrittene Trader auf das Kaufen und Verkaufen von Bitcoin Cash-CFDs.

1.) Anmeldung

Die Eröffnung eines neuen Kontos bei Plus500 ist schnell erledigt. Nach Eingabe der Anmeldedaten folgt ein kurzer Fragebogen zur Handelserfahrung, welcher jedoch leicht zu beantworten ist.

In einem ersten Schritt muss die E-Mail-Adresse angegeben sowie ein starkes Passwort festgelegt werden. Achte auf die Voraussetzungen, welches dieses erfüllen muss und klicke dann auf "Weiter".



2.) Kontoart & Plattform

Was die Plattformen angeht, stellt dir XTB die Eigenentwicklung "xStation", welche aus dem Browser heraus bedient werden kann und äußerst stabil läuft, sowie den bekannten MetaTrader 4 zur Auswahl. MT4 ist insofern etwas weniger flexibel, da dieser installiert werden muss. xStation dagegen kann von überall aus genutzt werden.

Bei den Kontotypen ist STANDARD die Vorauswahl, was auf die meisten Kunden zutreffen wird. Das PRO-Konto richtet sich an geschäftliche Trader.



3.) Verifizierung

Um den Account zu verifizieren kann dies entweder sofort per Smartphone erledigt werden oder auch über den Postweg per Brief. Letzteres empfehlen wir aufgrund der sehr viel längeren Dauer allerdings nicht.



4.) Einzahlungsmöglichkeiten

Bei den Zahlungsanbietern ist die Auswahl groß: Neben den schnellen Kandidaten wie PayPal, Kreditkarte und Sofortüberweisung, steht auch der normale Bankweg über SEPA zur Verfügung. Überweise den gewünschten Betrag über den Punkt "Einzahlen" an XTB.



5.) Cardano auswählen

Im Widget namens "Terminal" findest du ein Auflistung aller bei XTB verfügbaren Coins. Wähle den Reiter "CRT" und scrolle dich entweder durch oder im Suchfeld "ADA" bzw. "Cardano" ein. Aktuell lässt sich der Coin leider nicht gegen Fiat-Währungen, sondern nur gegen BTC traden.



6.) Trade bestätigen

Um den Cardano-Trade nochmals final zu bestätigen, bekommt du ein Pop-Up mit den wichtigsten Merkmalen zum CFD angezeigt. Auch hast du somit die Chance, noch etwas anzupassen. Bestätige das Fenster mit "Ja", wenn alles in Ordnung ist und die ADA-Position wird eröffnet!

Viel Erfolg!

Cardano über Krypto-Börsen handeln

Was spricht eigentlich gegen den Handel von Cardano auf typischen Krypto-Börsen? Auf den ersten Blick nicht viel, jedoch muss man sich bewusst sein, dass Börsen ein relativ neues Phänomen sind und die meisten dieser Anbieter nicht in dem gleichen Ausmaß wie zum Beispiel eToro geprüft sind. Der Sicherheitsaspekt bleibt also oft auf der Strecke, was sich unter anderem durch Hacks in der Vergangenheit bemerkbar gemacht hat. Wer das erhöhte Risiko trotzdem eingehen möchte, sollte Cardano zumindest bei etablierten Börsen handeln.

Eingezahlt werden kann mit Sofortüberweisung, Banküberweisung und allen gängigen Kreditkarten.
BitPanda is bereits seit 2014 im DACH-Raum aktiv.
Neben diesem Coin werden noch weitere Kryptowährungen zum Handel angeboten.
Ca. 2-3%
Gebühren
Deutschland
Seit 2014 am Markt
Alternative zu Brokern
Visa
Mastercard
SOFORT
Banküberweisung (SEPA)

Cardano (ADA) - Das sind die Vor- und Nachteile

Um nicht einseitig über einen bestimmten Coin zu berichten, achten wir immer darauf, Argumente von Befürwortern sowie Gegnern einer Kryptowährung anzuführen. Die aufgelisteten Vorteile sowie Nachteile werden dir helfen, ein umfassenderes Bild von Cardano zu bekommen, sodass keine übereilte Kauf- oder Verkaufs-Entscheidung gefällt wird.

Das spricht für Cardano

  • Cardano soll gemäß Roadmap im Jahr 2020 fertiggestellt werden. Bis dahin soll eine voll funktionsfähige und nach höchsten technischen Maßstäben errichtete Plattform stehen. Der wissenschaftliche Ansatz, welcher dabei verfolgt wird, ist bislang einzigartig.
  • Cardano hat so ziemlich die größte Chance einer Massenadaption unter allen Kryptowährungen. Dies liegt vorwiegend daran, dass sich Cardano nicht vor staatlicher Zusammenarbeit verschließt, auf der anderen Seite aber auch die Bedürfnisse von Endnutzern im Blick haben. Auch wenn dies etwas gegen die ungeschriebenen Prinzipien der Krypto-Community verstößt, ist der Ansatz von Cardano ein sehr realitätsnaher.

Das spricht für den VERKAUF von Cardano

  • Durch die Mission, traditionellen Banken und somit dem alten Finanzsystem die Hand zu reichen, ist Cardano innerhalb der Krypto in einer schwierigen Situation - Ähnlich wie Ripple. Cardano möchte die Macht gleichmäßig auf Staaten und Nutzer aufteilen. Andere Kryptowährungen setzen klar den einzelnen Anwender in den Fokus.
  • Cardano findet bislang noch kaum Anwendung, da es sich noch in Ausarbeitung befindet. Zumindest ist das Team jedoch sehr ambitioniert dahinter, es so bald als möglich, funktionsfähig zu machen.

Momentane Anlegerstimmung zu Cardano

Anlegerstimmungen werden im Cardano-Trading genutzt, um den aktuellen Markt besser zu verstehen und eine kurzzeitige Richtung vorherzusagen. Zwischen den Fronten "Starker verkauf" sowie "Starker Kauf" stehen noch Abstufungen sowie eine neutrale Stellung, welche Auskunft über die Lage um Cardano geben. Aber aufgepasst: Für Langzeitinvestoren ist die Stimmung in keinster Weise aussagekräftig.

Fazit

Hat sich deine persönliche Einschätzung zu Cardano nun bestärkt oder gelockert? Auf der einen Seite ist Cardano ein Coin mit Riesenpotential und technologisch weit fortgeschritten. Auf der anderen Seite wissen wir von anderen Kryptowährungen, dass Technik nicht immer der ausschlaggebende Grund für Erfolg ist. Eventuell helfen dir auch die Kursziele von Cardano, welche du weiter unten findest, bei deiner Entscheidung.

Was ist Cardano ?

Cardano sieht sich nicht nur als Kryptowährung, sondern als eine Finanzplattform, welche auf den drei Eckpfeilern Sicherheit, Flexibilität & Skalierbarkeit aufbaut. Gleichzeitig möchte Cardano die Balance zwischen Datenschutz sowie Regulation finden. Aus diesem Grund ist es dem Team besonders wichtig zu erwähnen, dass alle Programmierer einen akademischen sowie wissenschaftlichen Hintergrund haben und ausschließlich Cutting-Edge-Technologie eingesetzt wird. In Zukunft soll Cardano, ähnlich zu Ethereum, für die Ausführung von Smart Contracts sowie dApps genutzt werden können. 

Auch wenn "Cardano" oft als Kryptowährung bezeichnet wird, so ist dies übrigens nicht ganz korrekt. Cardano ist lediglich die technologische Plattform. Der zugehörige Coin nennt sich "ADA". Mining gibt es bei Cardano nicht.

TickersymbolADA
Gründungsdatum2015
GründerCharles Hoskinson
Coins im Umlauf 25 Milliarden (Gesamtmenge: 31 Milliarden)
BesonderheitCardano kommt der perfekten Kryptowährung sehr nahe
Webseitewww.cardano.org

Wer hat Cardano erfunden?

Als Erfinder und Gründer gilt  Charles Hoskinson, welcher schon an Ethereum mitgearbeitet hat. Mittlerweile steht jedoch ein ganzes Team hinter der Entwicklung, welches sich sogar auf mehrere Kontinente verteilt, um die Verbreitung voranzutreiben. Im einzelnen sind dies die Cardano Foundation mit Sitz in der Schweiz, das Technologieunternehmen IOHK sowie Emurgo, welches sich primär um den japanischen Markt kümmert.

Charles-Hoskinson.jpg
Charles Hoskinson

Das macht Cardano besonders

Als Cardano 2015 gegründet wurde, hat man sich Einiges vorgenommen: So soll die Plattform alle Vorteile bestehender Kryptowährungen vereinen und gleichzeitig alle Fehler & Schwächen derselben beseitigen. Eine Eierlegende Wollmilchsau also. Noch dazu auf allen Ebenen.

So soll Cardano einerseits als Zahlungsmittel, andererseits aber auch zur Ausführung von Finanzapplikationen genutzt werden. Ebenso möchte sich Cardano nicht völlig von der bestehenden Finanz-(Welt) lösen und Regierungen und damit Regulatoren entgegenkommen. Die Zielgruppe soll, kurz gesagt, jeder werden: Privatpersonen, staatliche Organisationen, kleine & große Unternehmen, Banken sowie auch alle anderen Finanzinstitutionen.

Aus technischer Sicht basiert Cardano auf dem Proof-of-Stake-Algorithmus Ouroboros. Die Plattform wird dabei in Schichten ("Layers") aufgebaut sowie verwaltet, um diese jederzeit ausbauen zu können, ohne am Code über- oder untergeordneter Schichten etwas ändern zu müssen.

Cardano-Prognose: Wie viel Potenzial steckt im Kurs?

Cardano hat bisher eine turbulente Fahrt mitgemacht. Doch wie sehen die zukünftigen Prognosen für ADA aus?  Wir werfen einen Blick in die Vergangenheit sowie Zukunft des Coins.

Der bisherige Cardano-Kursverlauf

Bei Cardano hat es nicht lange gedauert, bis der Kurs nach oben ging. Dies lag jedoch auch daran, dass ADA erst mit Oktober 2017 auf den meisten Plattformen handelbar gewesen ist.

Der Start lag bei € 0,02 und ging innerhalb weniger Wochen auf das fünffache. Der Peak lag im Dezember 2017 bei fast € 1,00 pro Cardano. Das anschließende generelle Ende des Krypto-Höhenflugs hat auch Cardano erfasst und der Coin ist wieder um einiges gesunken.

Doch noch ist nichts entschieden - Die meisten Prognosen sprechen nur von einer Erholung, bevor es wieder richtig losgeht.

Diesen Cardano-Kurs prognostizieren Experten

Sowohl fundamental als auch aus technischer Sicht lassen sich gewisse Trends ablesen, in die sich ein Kurs entwickelt. Auch wenn es in der Natur der Sache liegt, dass diese nie gesichert sind, so können Prognosen einen guten Anhaltspunkt geben, was theoretisch möglich ist.

Die Experten von Smartereum prognostizieren einen Preis von € 2,17 bis 2022. Wenn wir von einem Horizont von mehr als fünf Jahren reden, könnte sogar ein Anstieg bis € 8,70 drin sein.

Unserer internen Analyse nach sind dies Werte, mit denen sich arbeiten lässt. Der vergleichsweise geringe Wert pro einzelnem Coin im Vergleich zu Kryptowährungen wie Bitcoin liegt daran, dass es von Cardano über 30 Milliarden Coins gibt. Trotzdem wären die Werte ein Preisanstieg von mehreren tausend Prozent.

Finanzen-Zitat
    X
    Willkommen bei FINANZSACHE
    Ich bin Ruby, der digitale Mitarbeiter bei FINANZSACHE und immer für dich da, wenn du Rat oder Hilfe brauchst!
    CFDs handeln Aktien kaufen Kryptowährungen kaufen oder handeln Seriösen Broker finden Broker-Betrug Forex handeln
    wpChatIcon