eToro Erfahrungen & Test

eToro
eToro Trust Check Badge
eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, auf der echte Aktien, Kryptowährungen und ETFs gehandelt werden können. Optional gibt es die Möglichkeit, CFDs darauf zu eröffnen. Devisen, Rohstoffe und Indizes stehen ausschließlich als CFDs zur Verfügung. Bekannt geworden ist der Broker mit dem Social-Trading-Feature, bei dem die Trades anderer Trader automatisch kopiert werden können.
Asset Echter Basiswert CFD
Aktien Ja Optional
ETFs Ja Optional
Kryptowährungen Ja Optional
Devisen / Währungen / Forex Nein Ja
Rohstoffe Nein Ja
Indizes Nein Ja

Zu den Erfahrungen springen:
Erfahrungsberichte lesen »

Zusammengefasst

  • Der Test ergab 9,4/10 Punkten. Unsere Erfahrung war durchwegs positiv.
  • Es gibt keine Handelskommissionen oder Provisionen. Verrechnet werden nur Spreads.
  • Aktien und ETFs sind vollkommen kostenlos (nicht einmal Spreads).
  • Mit "CopyPortfolio" kann die Investment-Strategie anderer Trader 1:1 ins eigene Portfolio übernommen werden.
  • Bei eToro stehen 13 Börsenplätze, 14 Kryptowährungen, 13 Indizes, 5 Rohstoffe sowie unzählige Währungspaare, Aktien und ETFs zur Verfügung.
  • Eine Nachschusspflicht gibt es nicht.
  • Einzahlung ist mit Banküberweisung (SEPA), Kreditkarten (Visa & Mastercard), PayPal, Neteller, Skrill, WebMoney Giropay und Yandex möglich.

Über eToro

Bei eToro handelt es sich um einen Broker, dessen Gründung im Jahr 2006 erfolgte. Somit also gehört das Unternehmen nicht zu den jüngsten Unternehmen auf dem Sektor, sondern um einen „Alten Hasen“. Die Brüder Yoni Assia und Ronen Assia sowie David Ring gründeten eToro einst in Tel Aviv in Israel. Bis zum Jahr 2013 konnte das Unternehmen in vier Finanzierungsrunden $31.5 Millionen sammeln. Russische und chinesische Unternehmen kauften sich Ende 2014 mit insgesamt $27 Millionen ein. Vier Jahre später folgte eine weitere Finanzierungsrunde mit insgesamt $100 Millionen. Zu den Anteilseignern gehören unter anderem die CommerzVentures, Tochter der Commerzbank AG und die russische Sberbank.

Der Hauptsitz von eToro befindet sich in Tel Aviv. Zudem gibt es Niederlassungen in Großbritannien, China, Australien und Zypern. Die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA reguliert und autorisiert das Unternehmen seit 2013. Die Niederlassung in Zypern, die eToro (Europe) Ltd., wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission beaufsichtigt. Dieses Unternehmen ist für den Handel innerhalb und auch außerhalb der EU genehmigt. Die Einlagensicherung für deutsche Kunden beträgt bei dieser Plattform nach Angaben des Unternehmens bis zu 20.000 Euro je Kunde – obwohl in Zypern normalerweise eine Einlagensicherung wie in Deutschland von bis zu 100.000 Euro üblich ist. Nach eigenen Angaben gibt es bei eToro über acht Millionen eröffnete Accounts.

Das Handelsangebot von eToro

Zunächst startete der Anbieter mit einer visuellen Plattform für den FX-Handel. Für Schlagzeilen sorgte eToro im Jahre 2010 mit der Vorstellung von Open Book, der nach eigenen Angaben weltweit ersten Social Trading Plattform. Noch im selben Jahr erfolgte der Release einer ersten Android App. Damit können Kunden die Trades von anderen Kunden beobachten und bei Gefallen kopieren. Doch das Angebot von eToro erfuhr nach und nach eine Erweiterung. So ist seit dem Jahr 2013 der Handel von Aktien, Indizes und Rohstoffen möglich. Ein Jahr später bereits erfolgte die Aufnahme von Bitcoins in das Handels-Portfolio. Seit 2017 lassen sich zudem weitere Kryptowährungen handeln. Im Jahr 2018 sorgte die Plattform für Aufsehen, als der Einstieg in den US-Markt mit dem Handel von zehn Kryptowährungen erfolgte.

Heutzutage können Sie bei eToro also die Vermögenswerte

  • Aktien
  • Devisen
  • ETFs
  • Rohstoffe und
  • Kryptowährungen

handeln.

Insgesamt stehen Ihnen Tausende verschiedene Vermögenswerte zur Verfügung. Dabei können Sie im Aktienhandel sowohl die Aktie komplett kaufen und halten, aber auch im CFD-Handel tätig sein. So lassen sich beispielsweise ab $50 in eine Aktie investieren, die tatsächlich $1.000 kostet. Unter den zahlreichen Aktien des Anbieters gehören nach Angaben des Unternehmens Apple, Facebook und Google zu den beliebtesten. Insgesamt standen zum Zeitpunkt unseres ausführlichen Tests rund 1.700 Aktien zum Handel zur Verfügung. Ebenso können Sie in 13 Indizes wie den DAX oder en Dow Jones investieren, wobei dieses als CFDs gehandelt werden.

Im Bereich der Rohstoffe lässt sich mit Öl, Gold, Erdgas, Silber, Kupfer oder Platin handeln. Dabei erfolgt der Handel bei den Rohstoffen ausschließlich in CFDs. Sie müssen also nicht den kompletten Basiswert kaufen, um traden zu können. Auch Devisen können Sie bei eToro nur als CFDs handeln. Neben EUR/USD oder EUR/GBP stehen Ihnen hierbei – zum Zeitpunkt unseres Tests zumindest – 45 weitere Währungspaare zur Verfügung.

Ebenso können Sie bei eToro mit Exchange Traded Funds (ETF) handeln. Diese Fonds fassen jeweils mehrere Vermögenswerte zu einer handelbaren Anlage zusammen. Der Handel mit ETFs ist bei dem israelischen Unternehmen sowohl als Investition in den Basiswert als auch im CFD-Trading möglich. Zu den beliebtesten ETFs gehören nach Angaben von eToro selbst unter anderem SPDR Gold und Emerging Markets Index (EEM). Insgesamt standen zum Testzeitpunkt 145 Fonds zur Verfügung. Ferner können Sie bei eToro auch mit 15 verschiedenen Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin oder Ethereum handeln – sowohl mit den Basiswerten als auch mit CFDs.

Bis zum Juli 2018 war auch der Handel mit Binären Optionen möglich. Doch die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA untersagte den Handel dieser für Kleinanleger in der EU zu diesem Zeitpunkt.

Trading-Möglichkeiten

Früher hatte eToro zwei Plattformen zum Trading im Angebot: den WebTrader und Open Book, die Neuerung in Sachen Social Trading. Doch inzwischen vereinte der Anbieter die beiden Plattformen zu einer Software. Diese können Sie sowohl über den Computer und das Internet nutzen als auch über die mobile App, die es für Android und iOS gibt. Jeweils integriert ist dabei der CopyTrader, mit dem Sie die Trades anderer Anleger kopieren können.

Im Mittelpunkt von eToro steht aber vor allem der Begriff Social Trading. Aber um was handelt es sich dabei eigentlich? Social Trading ist eine bestimmte Art des Handels. Sie können nämlich die Anlagen von erfahrenen Usern des Angebots im Detail einsehen. Zudem können Sie diese wie schon angedeutet 1:1 kopieren. Selbst Einsteiger können so also von den Kenntnissen erfahrener Trader profitieren und Gewinne einfahren ohne eigenes Wissen. Da Sie den jeweiligen Tradern folgen können, lassen sich die Entwicklungen der jeweiligen Portfolios dieser Trader genauer beobachten und analysieren.

Das Konto bei eToro

Wie bei anderen Plattformen auch, lässt sich auch bei eToro ein Account recht einfach eröffnen. Dies können Sie in einer der 20 Sprachen erledigen, auf der Sie die Webseite nutzen können. Darunter befindet sich auch die deutsche Sprache. Die Registrierung und die Eröffnung eines Kontos sind recht einfach und innerhalb weniger Minuten erledigt. Dabei können Sie sich auch entscheiden, ob Sie ein Echtgeldkonto oder zunächst ein Demokonto eröffnen wollen. Bei letztgenanntem können Sie zunächst mit virtuellem Geld handeln und alle Funktionen des Angebots testen.

Die Führung des Echtgeldkontos ist kostenlos. Dieses führen Sie grundsätzlich als Privatkunde, sodass Ihnen auch der Fonds zur Einlagensicherung bereitsteht. Die Kontoführung erfolgt in US-Dollar. Sie können aber auch schriftlich beantragen, als professioneller Kunde handeln zu können. Dafür muss ein Kunde jedoch bestimmte Kriterien erfüllen und über eine genügende Erfahrung im Trading verweisen können. Der Hauptunterschied besteht in der jeweiligen Trading-Möglichkeit. Bei Privatkunden ist der Hebel auf maximal 1:30 bei den Hauptwährungspaaren begrenzt, bei Geschäftskunden sind dies maximal 1:400. Das heißt also, dass Geschäftskunden bei eToro das 400-fache ihres Kapitals traden können. Darüber hinaus gelten weitere unterschiedliche Hebelsätze für die verschiedenen Produkte.

Auf Ihrem Konto bei eToro müssen Sie eine Mindesteinlage von 200 US-Dollar als Privatkunde tätigen. Wenn Sie Ihr Konto mit Guthaben 12 Monate lang nicht benutzen, berechnet Ihnen der Anbieter genauso eine Inaktivitätsgebühr wie bei Konten ohne Guthaben nach vier Monaten. Die Gebühr beträgt dann jeweils $10 monatlich. Wenn Sie Ihr Konto nicht verifiziert haben, besteht eine Obergrenze bei Einzahlungen in Höhe von 2.250 US-Dollar.

Einzahlungen können Sie bei eToro per

  • Banküberweisung
  • Kreditkarten
  • Den E-Wallets PayPal, Neteller, Skrill und WebMoney
  • Giropay und
  • Yandex

tätigen. Dabei müssen Sie bei der Einzahlung per Banküberweisung beachten, dass Sie mindestens 500 US-Dollar einzahlen müssen. Wie schon angeführt, erfolgt die Kontoführung in US-Dollar. Deswegen sind Einzahlungen in US-Dollar kostenlos. Einzahlungen sind auch in Euro, Britischen Pfund, Japanischen Yen, Australischen Dollar, Kanadischen Doller und Russischen Rubel möglich. Beim Umwandeln der jeweiligen Währungen fällt aber eine Wechselgebühr an, die jeweils ausführlich auf der Webseite aufgeführt sind.

Auszahlungen können Sie mit den gleichen Dienstleistern vornehmen, wobei aber für die Bearbeitung jeder Auszahlung satte 25 US-Dollar fällig sind. Ebenso gibt es einen Mindestauszahlungsbetrag von $50. Während andere Broker auf eine Gebühr verzichten, streicht eToro hier doch einen satten Betrag ein.

Während die Kontoführung selbst kostenlos ist, fallen bei den Spreads Kosten an. Hierbei setzt dieser Anbieter wie andere Konkurrenten auch auf variable Pips. Der Anbieter erklärt die Kosten ausführlich, umfangreich und transparent auf seiner Webseite. Zudem erhebt eToro Übernacht-/Wochenendgebühren für CFD-Positionen. Keine Provisionen sind hingegen beim Handeln von Aktien fällig.

Kundensupport

In Sachen Kundensupport hinkt eToro der Konkurrenz etwas nach. Denn das Support-System bei diesem Anbieter ist etwas umständlich gestaltet. Zunächst müssen Sie nämlich bei Fragen ein sogenanntes Support-Ticket beantragen. Damit lässt sich ein Termin vereinbaren, mit dem Sie mit einem Mitarbeiter im Live-Chat kommunizieren können. Ein direkter Live-Chat oder gar eine telefonische Hotline sind Mangelware.

Immerhin gibt es aber einen FAQ-Bereich, der eine Reihe von Fragen ausführlich beantwortet. Ebenso überzeugen die Schulungsangebote sowie der eKurs für Trading-Neulinge, sowie die Webinare und Trading-Videos.

In unserem Test haben wir sämtliche Möglichkeiten der Kontaktaufnahme versucht. Dabei dauerten die Antworten leider etwas. Immerhin aber waren die Antworten inhaltlich korrekt und ausführlich.

Seriosität

Auch in Sachen Seriosität kann eToro durchaus punkten. Denn die EU-Lizenzierung in Zypern ist ein Punkt, der für ein seriöses Unternehmen spricht. Ebenso ist der Anbieter bereits seit vielen Jahren auf dem Markt, was ebenfalls positiv auffällt. Darüber hinaus gab der Broker im Jahr 2018 die Zusammenarbeit mit sieben Teams aus der englischen Premier League bekannt. Dabei handelt es sich um die Teams Tottenham Hotspur, Brighton & Hove Albion F.C., Cardiff City F.C., Crystal Palace F.C., Leicester City F.C., Newcastle United F.C. und Southampton F.C.

Pro und Contra

Nachfolgend fassen wir die Vorteile und Nachteile von eToro zusammen:

Vorteile

  • Social Trading
  • Große Auswahl an handelbaren Produkten
  • Niedrige Mindesteinzahlung von 200 US-Dollar
  • Demokonto

Nachteile

  • Durchwachsener Kundenservice
  • Niedrige Einlagensicherung

Kontaktdaten

Unternehmen Name:
eToro (Europe) Ltd.
Adresse Adresse:
KIBC, Kanika International Business Center, 7th Floor, 4 Profiti Ilia Street, Germasogeia, Limassol, Cyprus 4046
E-Mail E-Mail:
Nur über Formular

Fazit: Social Trading steht im Vordergrund

eToro Website

Im Fazit zum Broker eToro stellen wir fest, dass bei diesem Broker vor allem das Thema Social Trading im Fokus steht. Denn das Social Trading ist das Highlight dieses Unternehmens, können damit doch nicht viele Anbieter aufwarten. Auch die große Auswahl an Produkten, die Sie bei eToro handeln können, sprechen für den Anbieter. Zudem überzeugen die niedrige Mindesteinzahlung von 200 US-Dollar sowie das Demokonto. Wer die Abstriche beim Support und der Einlagensicherung hinnehmen kann, der findet eine fast perfekte Trading-Plattform vor.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 62% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Du solltest dir überlegen, ob du verstehst, wie CFDs funktionieren und ob du es dir leisten kannst, das hohe Risiko einzugehen, dein Geld zu verlieren.

Quellen

[0] Eigene Erfahrung
[1] https://www.etoro.com/de/
[2] https://en.wikipedia.org/wiki/EToro/
Diskussion

eToro Erfahrungen

Lese Reviews von anderen Kunden oder hinterlasse deine eigene Bewertung zu eToro. Formuliere Kritik als auch Lob bitte sachlich und begründe deine jeweilige Erfahrung, egal ob positiv oder negativ, immer.

0
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Bewertung: 1 (Negativ) bis 5 Sterne (Positiv)

Hinweis I
Kommentare und Erfahrungen erscheinen nicht sofort, werden aber in der Regel rasch freigeschalten.

Hinweis II
Wenn du nicht möchtest, dass dein voller Name öffentlich erscheint, nutze bitte nur deinen Vornamen oder ein Pseudonym.

1 Erfahrungsberichte zu diesem Anbieter
  1. 1.5
    Zufrieden

    Angemeldet: seit Mai 2018
    Ich vergebe etoro 1,5 Sterne für das Angebot und sehr (!!) viel einfachere Bedienung als bei plus 500.
    Geben tut es ausserdem gebührenfreie Aktien was aber nicht der grund für meine Anmeldung war. Ich trade nur cfd.

    5
    2
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Bewertung: 1 (Negativ) bis 5 Sterne (Positiv)

Hinweis I
Kommentare und Erfahrungen erscheinen nicht sofort, werden aber in der Regel rasch freigeschalten.

Hinweis II
Wenn du nicht möchtest, dass dein voller Name öffentlich erscheint, nutze bitte nur deinen Vornamen oder ein Pseudonym.

Finde einen Broker, auf den du vertrauen kannst!

Finde jetzt einen seriösen Broker für alle Handelsprodukte, der zu dir passt. Die Auswahl an regulierten Handelsplattformen in der EU ist groß genug!

Newsletter

Jetzt anmelden & regelmäßig wertvolle Tipps für deine Finanzen erhalten.

Finanzen-Zitat
wpChatIcon