Diese Webseite nutzt technisch notwendige Cookies und anonymisierte Statistiken [Datenschutz]. Qualifizierte Verkäufe können kompensiert werden [Offenlegung].

TradingView Erfahrungen: Das #1 Analysetool (Charttechnik + Fundamentalanalyse) für Daytrader & Investoren im Test


Martin Fiedler

Zuletzt Aktualisiert: 7. April 2022

TradingView
Das #1 Analysetools für Trader & Investoren im Test

Das #1 Analysetools für Trader & Investoren im Test

Für technische Analyse & Fundamentaldaten

Für technische Analyse & Fundamentaldaten

Für datengetriebene Entscheidungen an der Börse

Für datengetriebene Entscheidungen an der Börse

TradingView kann sowohl für Tradingstrategien (Daytrading) als auch für langfristige Investmentstrategien („Buy & Hold“) genutzt werden und gilt als eines der besten Analysetools, um rationale Entscheidungen am Finanzmarkt zu treffen. TradingView eignet sich für die technische Analyse und Charttechnik beim Daytrading von Krypto, Aktien, Forex und weiteren Assets als auch den Abruf von Fundamentaldaten beim Investieren.

TradingView-Bitcoin-Euro-USD-Charttechnik-Community
Daytrader nutzen TradingView gerne für technische Analyse von Kryptowährungen (in diesem Beispiel: Bitcoin), Aktien, Indizes, ETFs, Anleihen oder Devisen

Persönliche Erfahrung mit TradingView


Empfehlung "Wenn man professionellen Börsenhandel betreiben möchte, kommt man an TradingView meiner Erfahrung nach kaum vorbei. Das Analysetool vereint eine Fülle an Marktdaten und Fundamentaldaten von diversen Börsen sowie extrem hilfreiche Indikatoren, die man sich sonst mühsam selbst suchen müsste. Klare Empfehlung für jeden Daytrader und Investor!

Martin Fiedler

TradingView-Bitcoin-Euro-USD-Charttechnik-Community
Viele Indikatoren der technischen Aalyse werden von TradingView zusammengefasst und in Widgets dargetsellt

Vorteile

  • Das Nummer #1 Analysetool für Trader und Investoren von Aktien, Kryptowährungen, Anleihen, Forex, Indizes/ETFs und weiteren Assets
  • Integriertes soziales Netzwerk mit großer Community & Hilfe
  • Tausende Indikatoren, Kennzahlen, Wirtschaftdaten und Community-Skripte
  • Integriertes, soziales Netzwerk zum Austausch von Ideen mit anderen Tradern
  • Simulierter Handel mit $ 100.000 möglich
  • Apps für Android (Google Playstore) und iOS/iPhones (Apple App Store)

Nachteile

  • Excel-Exports von Marktdaten erst ab Pro+ Account
  • Kein kostenloses Konto (nur 30 Tage Demo)
Anlagetipp

Jetzt bei TradingView registrieren und rationale Entscheidungen beim Handel treffen!

 Investieren Plattformen

Tipp 2: Handel an der Börse sollte nur an seriösen und regulierten Plattformen erfolgen. Vergleiche: Forex-Broker, Krypto-Broker und CFD-Broker.

Wie funktioniert TradingView und wofür verwenden es Trader und Privatanleger?

 Investieren für Anfänger

Bei TradingView können aktuelle als auch historische Finanzdaten, Charts, Analysetools und Indikatoren zu jedem handelbaren Börsenasset angesehen werden. Dabei können Kurse & Daten zu Aktien wie zum Beispiel Tesla, Apple oder Meta (Facebook), genauso wie zu Devisen, Indizes, ETFs, Anleihen oder Kryptowährungen abgerufen werden.

TradingView-Aktien-Fundamentaldaten
Fundamentaldaten von Aktien bei TradingView auf einen Blick

Auch kann TradingView per API an diverse Online Broker angebunden werden.

Daytrader verwenden TradingView vor allem für die Chartanalyse (technische Analyse), um anhand Charts günstige Ein- oder Ausstiegspunkte zu finden und Handelsstrategien zu entwerfen.

Neben den von TradingView zur Verfügung gestellten Skripten können mit Programmierkenntnissen auch eigene Skripte erstellt werden oder auf Community-Skripte zurückgegriffen werden.

Durch die Preishistorie von Assets wird TradingView von Daytradern auch für das Backtesting von Strategien genutzt.

Krypto (Bitcoin, Ethereum, Cardano, Solana, ...) Heatmap
Krypto (Bitcoin, Ethereum, Cardano, Solana, ...) Heatmap

Investoren dagegen können TradingView zur Fundamentalanalyse von Aktien oder anderen Assets nutzen.

Für einen ersten Marktüberblick ist dabei der „Stock Screener“ (Aktien Screener) besonders interessant, der Marktdaten wie das gehandelte Volumen, Marketcap, Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), Gewinn je Aktie (EPS) und viele anderen Kennzahlen auf einen Blick zeigt:

TradingView-Stock-Screener-EPS-KGV Marketcap, Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), Gewinn je Aktie (EPS)
Fundamentaldaten von Aktien bei TradingView im Stock Screener auf einen Blick
 Technische Analyse und Charttechnik - TradingView als Daytrading-Tool für den Derivatehandel von CFDs, Futures, Kryptowährungen, Forex, Aktien & Co.

Technische Analyse und Charttechnik - TradingView als Daytrading-Tool für den Derivatehandel von CFDs, Futures, Kryptowährungen, Forex, Aktien & Co.

Aufgrund zahlreichen Indikatoren bei TradingView ist das Analysetool vor allem bei Daytradern von Derivaten wie zum Beispiel CFDs und der damit verbundenen Charttechnik beliebt.

Neben den weiter unten im Test angeführten Indikatoren zur technischen Analyse kann bei TradingView auch in den Chart gezeichnet werden.

TradingView-Charttechnik
TEXT

Dafür stehen unter anderem folgende Tools zur Auswahl:

  • XABCD Muster
  • Cypher Pattern
  • ABCD Muster
  • Dreiecksmuster
  • Three-Drives-Muster
  • Kopf und Schultern
  • Sinuslinie
  • Zyklische Linien
  • Elliot Wellen
  • Preisspannen
  • etc.

Auch können Charts mit Kommentaren versehen werden.

 Indikatoren bei Trading View: Stochastic Oscillator, Relative Strenght Index, Korrelations-Koeffizient & viele mehr

Indikatoren bei Trading View: Stochastic Oscillator, Relative Strenght Index, Korrelations-Koeffizient & viele mehr

 Investieren für Anfänger

Indikatoren sind Analysetools, welche von Tradern und Investoren verwendet werden, um beispielsweise statistische Auswertungen zu einem Finanzprodukt zu erhalten und anhand dieser Daten zu bewerten. Das kann Trends, Korrelationen oder auch das Risiko eines Assets umfassen.

Einer der interessantesten Bereiche von TradingView sind die Indikatoren.

  • Moving Average (MA)
  • Moving Average Convergence Divergence (MACD)
  • Relative Strength Index (RSI)
  • Korrelations-Koeffizient
  • Bollinger Bands
  • Stochastic Oscillator
  • Ichimoku Cloud
  • Fibonacci Retracement Levels
  • 52-Week High
  • On-Balance Volume (OBV)

Um zwei einfache Anwendungsbeispiele von zwei Indikatoren bei TradingView zu geben, konzentrieren wir uns nachfolgend auf den Relative Strength Index (RSI) und den Korrelations-Koeffizient.

TradingView-Charttechnik-Indikatoren
Mnache Indikatoren der technischen Analyse können zu jedem Asset auf einen Blick abgerufen werden

Relative Strength Index (RSI)

Der Relative Strength Index (RSI) in TradingView hat eine Spannbreite von 0 bis 100 und lässt sich beispielsweise dazu benutzen, die Stärke des Momentums und des Trends zu bestimmen.

Wenn der RSI bei einem Asset (zum Beispiel Bitcoin) über 70 liegt, gilt dieser laut dem Indikator als überKAUFT und es könnte eine Trendumkehr geben.

Wenn der RSI dagegen unter 30 steht, gilt das Asset als überVERKAUFT und der Kurs könnte wieder nach oben gehen.

Achtung! Diese Informationen dienen nur zur Veranschaulichung. Trading ist in der Realität komplexer, als sich nur auf einen Indikator verlassen zu können.

TradingView-Relative-Strength-Index-RSI
Der Relative-Strength-Index (RSI) bei TradingView

Korrelations-Koeffizient

Der Korrelations-Koeffizient-Indikator kann von Tradern und Investoren verwendet werden, Korrelationen zwischen zwei Assets aufzeigen. Der Indikator hat dabei eine Spannbreite von 1.0 (starke Korrelation) und -1.0 (negative Korrelation).

Ein typisches Beispiel dafür wäre, herauszufinden, wie stark die Preisbewegungen von zum Beispiel Bitcoin und Ethereum korrelieren. Oder wie stark der Goldpreis und die Inflation korreliert.

TradingView-Korrelation-BTC-ETH
TradingView: Korrelation von Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH)
 TradingView zur Fundamentalanalyse von Aktien

TradingView für Investoren zur Fundamentalanalyse von Aktien

 Investieren für Anfänger

Mithilfe der Fundamentalanalyse wird bei Aktien versucht, den intrinsischen Wert eines Unternehmens herauszufinden und auf diese Weise unterbewertete Wertpapiere zu finden.

Wer mit Daytrading und Charttechniken nichts anfangen kann, der findet auch als klassischer „Buy & Hold“-Investor genügend Werkzeuge, um auch Investitionsstrategien Genüge zu tun.

Zu den Kennzahlen gehören unter anderem:

  • KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis)
  • Kurs-Buchwert-Verhältnis
  • Kurs-Umsatz-Verhältnis
  • Kurs-Cashflow-Verhältnis
  • Mitarbeiter
  • Umsatz
  • Gewinn & Verlust
  • Dividenden
  • etc.

Darauf aufbauend lassen sich langfristige Investitions- bzw. auch Dividendenstrategien umsetzen.

TradingView-Tesla-Aktie-Fundamentaldaten
TradingView Fundamentaldaten anhand der Tesla-Aktie

Verfügbare Marktdaten (Umsatz, Gewinn, Preis, ...) und Assetklassen (Krypto, Aktien, Forex, ...) bei TradingView

Bei TradingView lassen sich Marktdaten, Charts und Indikatoren für alle öffentlich an der Börse handelbaren Assets anzeigen.

TradingView-Watchlist
Tipp: Watchlisten können Trader bei TradingView entweder selbst zusammenstellen (z.B. für Kryptowährungen, Forex, Indizes oder Aktien) oder die vorhandenen nutzen

Das beginnt bei Daytrading-Indikatoren, Charttechnik-Scripte, Fundamentaldaten und endet bei generellen Wirtschaftsdaten wie Inflation oder Arbeitslosenrate in diversen Ländern der Welt.

Die analysierbaren Assetklassen umfassen:

  • Aktien
  • Futures
  • Devisen / Forex
  • Kryptowährungen
  • Indizes
  • Anleihen
  • Ökonomie / Wirtschaft
TradingView-Assets
Asset-Auswahl bei TradingView

Aktien

Markdaten zu Aktien können von diversen Börsen weltweit gezogen werden. Dies beinhaltet sowohl deutsche Börsen wie zum Beispiel Xetra oder US-Börsen wie NYSE oder NASDAQ.

TradingView-Aktien
Fundamentaldaten von Aktien bei TradingView auf einen Blick
TradingView-Aktien-Heatmapn
Auch beliebt: TradingView Aktien-Heatmap. Die Marktlage einer Assetklasse auf einen Blick.

Futures

Auch bei Futures ist von Gold Futures über Bitcoin Futures und S&P 500 Futures alle für Investoren und Daytrader interessanten Finanzprodukte vorhanden. Die Auswahl der Börsen umfasst hier ebenfalls die ganze Welt von der NSE, über SGX bis zu diversen europäischen Börsen wie Euronext oder Berliner Wertpapierbörse.

TradingView-Futures
Futures bei TradingView

Devisen / Forex

Für Forex-Trader bietet TradingView alle gängigen Quellen wie FXCM oder OANDA und mehrere tausend Devisenpaare wie zum Beispiel EUR/USG, GBP/USD oder AUD/USD.

TradingView-Futures
Devisenpaare (Forex) bei TradingView

Kryptowährungen

Bei Kryptowährungen bietet TradingView Marktdaten von Handelsplätzen wie Binance, Kraken, Coinbase, Bitstamp, Bitfinex sowie vieler weiterer Krypto-Börsen und aller dort handelbaren Coins an.

Durch große Altcoin-Börsen wie Binance sind auch Marktdaten für diverse kleine Kryptowährungen vorhanden. Die großen Player mit hoher Marktkapitalisierung wie Bitcoin, Ethereum oder Cardano sind bei allen Handelsplätzen abrufbar.

TradingView-Krypto
Kryptowährungen bei TradingView
 Investieren für Anfänger

Tipp: In unserem TradingView-Test haben wir vor allem mit Bitstamp gute Erfahrungen als Quelle für historische Preise und andere Marktdaten gemacht. Bei vielen anderen Börsen reicht die Preishistorie oft nicht weit genug zurück.

Indizes

Auch bei Indizes sind alle möglichen, weltweit verfügbaren Quellen auswählbar. Vom S&P 500, über US 30, Dow Jones oder MSCI World ist jeder Index verfügbar.

TradingView-Indices
Indizes bei TradingView

Anleihen

Bei Anleihen zeigte sich im Test ein ähnliches Bild: Von deutschen Anleihen wie „Germany 10 Year Government Bonds Yield“ bis zu diversen US-Amerikanischen Anleihen wie zum Beispiel „United States 5 Year Government Bonds Yield“ sind Marktdaten zu Staatsanleihen und Unternehmensanleihen von (fast) allen Ländern der Welt abrufbar.

TradingView-Anleihen
Anleihen bei TradingView

Ökoknomie / Wirtschaftsdaten

Richtig interessant wird bei Daten zur Ökonomie bzw. Wirtschaft diversen Ländern wie zum Beispiel den USA, Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Besonders dieDaten der  Federal Reser Economic Data (FRED) zeigen interessante Bilder zu Inflation, Geldmenge (M1, M2, M3 Money Stock) oder Arbeitslosenrate.

Diese Daten können gut mit Marktdaten von diversen Assets wie Aktien oder Kryptowährungen kombiniert werden, um beispielsweise Korrelationen zu finden.

TradingView Ökonomie
Wirtschaftsdaten bei TradingView

Wirtschaftskalender

Für den Devisenmarkt stellt TradingView den Tradern einen Wirtschaftskalender zur Verfügung:

TradingView-Wirtschaftskalender
TradingView Wirtschaftskalender

Die Community spielt bei TradingView eine große Rolle – Soziales Netzwerk mit Trading-Scripts, Kommentaren, Veröffentlichungen, Tradingtrategie-Besprechungen

TradingView bietet jedem angemeldetem Trader und Analysten, sich an Diskussion zu beteiligen, der Community eigene Skripte zur Verfügung zu stellen und Fragen zu stellen bzw. zu diskutieren.

TradingView-Community-Skripte
Chartanalysen von anderen Tradern (Deutschland) auf der Plattform

TradingView ist übrigens sowohl in Englisch als auch Deutsch verfügbar.

TradingView-Community-soziales-Netzwerk
Die englischsprachige TradingView-Trader-Community ist naturgemäß etwas größer

Trader können Chartanalysen oder auch Fundamentalanalysen zu allen Assets (Aktien, Krypto, Indizes, Forex etc.) austauschen und Strategien besprechen.

Neben spezifischen Chats zu Finanzen & Co. gibt es auch Chats für allgemeine Themen.

Scripte

Trader können bei TradingView mit etwas Programmerkenntnis eigene Skripte erstellen und diese anderen Tradern zur Verfügung stellen oder auch nur für sich selbst verwenden.

Scripte können Indikatoren beinhalten, welche nicht von TradingView direkt angeboten werden oder in Charts bestimmte Strategien oder Trendanalysen abbilden.

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass man für jeden Indikator und jede Chartanalyse auch ein passendes Script bei TradingView findet.

TradingView-Script-Trendanalyse-Charttechnik
Technische Analyse / Trend Analyse: Community-Script bei TradingView

Die Accounts bei TradingView

Insgesamt gibt es für Trader bei TradingView vier Accounttypen:

  • Free (kostenlos) für 30 Tage, danach kostenpflichtig
  • Pro
  • Pro+
  • Premium
TradingView-Accounts-Kostenlos-Pro-Premium
Ingesamt stehen drei Konten bei TradingView zur Auswahl. Eine 30-tägige Testperiode ist kostenlos.

Unseren Erfahrungen nach ist für den Einstieg der „Pro“-Account ausreichend, jedoch stößt man hier rasch an seine Grenzen.

Im Test konnte sich der Pro+-Account gut bewähren, da erst hier beispielsweise Excel-Reports von historischen Marktdaten möglich sind.

Auch ist gegenüber dem normalen „Pro“-Account das Doppelte an Indikatoren pro Charts sowie die doppelte Menge an Charts pro Layout möglich.

Als Profi-Trader kommt man allerdings nicht um die „Premium“-Version von TradingView herum.

Häufige Fragen & Antworten rund um TradingView

Gibt es eine kostenlose Version? Was kostet TradingView?

Es gibt von Trading View eine kostenlose Testversion für 1 Monat. Diese kann erst in Anspruch genommen werden, sobald Zahlungsdaten (zum Beispiel Kreditkarte) hinterlegt wurden.

Die Premium-Varianten kosten zwischen $ 14,95 bis $ 59,9 Us-Dollar pro Monat.

Jeder Account kann allerdings  30 Tage kostenlos getestet werden, bevor man sich zum Kauf entscheidet.

Bei jährlicher Bezahlung sinken die Preise auf $ 12,95 (Pro), $ 24,95 (Pro+) bzw. $ 49,95 (Premium).

Ist TradingView monatlich kündbar?

Je nach Abonnement ist TradingView monatlich oder jährlich kündbar. Pro bzw. Premium-Accounts können monatlich oder jährlich bezahlt werden. Bei jährlicher Zahlung sind Rabatte von bis zu 50% möglich. Monatliche Abonnements sind teurer, dafür auch monatlich kündbar.

Ist TradingView live (Real-Time-Preise) ?

Ja, TradingView bietet mittlerweile für die meisten Assets (Krypto, Aktien, Forex) Live bzw. Real-Time-Kurse. Die Echtzeitkurse werden sowohl in den Widgets als auch im Chart selbst laufend aktualisiert.

Kann man mit TradingView traden?

TradingView bietet keine direkten Brokerage-Services, sondern stellt nur Markt- und Finanzdaten zur Verfügung.

Es gibt allerdings die Möglichkeit, Broker, welche eine Partnerschaft mit Trading View haben, anzubinden. Die für den deutschen Markt interessanten Plattformen sind: FTX, Capital.com und Bitstamp.

Wer Kunde bei diesen Brokern ist, kann sich über TradingView einloggen und direkt aus TradingView heraus die jeweiligen Assets kaufen und verkaufen.

Des Weiteren gibt es die Option, einen simulierten handeln bzw. das Demokonto von TradingView zu nutzen, um den Handel mit Aktien und anderen Assets oder das Daytrading zu üben. TradingView selbst nennt dies „Paper Trading“.

Welche Broker kann man mit TradingView verwenden?

Mit TradingView lässt sich jeder beliebige Online Broker nutzen.

Die vorher festgelegten Strategien können sowohl bei Margin-Brokern als auch im Aktiendepot umgesetzt werden.

Für eine automatische Ausführung der Trades direkt aus TradingView heraus lässt sich die Plattform per REST API mit folgenden Handelsplattformen verbinden:

  • Capital.com
  • Bitstamp
  • FTX
  • Timex
  • Tiger Brokers
  • Gemini
  • BingX
  • Chaka
  • Tickmill
  • AMP
  • WH Selfinvest
  • Forex.com
  • Ally Invest
  • OANDA
  • Tradovate
  • EasyMarkets
  • TradeStation
  • Saxo
  • com
  • FXCM
  • Alpaca
  • Alor
  • Global Prime
  • Optimus Futures
  • CQG FCMs
  • iBroker
  • IronBeam
  • Pepperstone

Darüber hinaus bietet TradingView allerdings keine API-Anbindung an beispielsweise MetaTrader (MT4 MT5) oder anderen Handelsplattformen.

Unter bestimmten Bedingungen werden Marktdaten allerdings für größere Unternehmen (kostenpflichtig) bereitgestellt. Binance und andere Börsen können aktuell ebenfalls nicht nativ an TradingView angebunden werden.

Welche Alternativen gibt es zu TradingView?

Alternativen zur Trading-Software von TradingView sind:

  • TrendSpider
  • Coinigy
  • Protrader
  • SeekingAlpha
  • MetaTrader

In unserem Test konnte vom Umfang her TradingView jedoch keine andere Software das Wasser reichen. Speziell auch das soziale Netzwerk innerhalb der Plattform ist ein für Einsteiger aber auch Experten hilfreiches Alleinstellungsmerkmal!

Anlagetipp

Jetzt bei TradingView registrieren und rationale Entscheidungen beim Handel treffen!

Erklärung für das * Sternchen: Unter bestimmten Voraussetzungen kann bei erfolgreicher Vermittlung eine Vermittlungsprovision vom jeweiligen Anbieter ausgezahlt werden. So kannst du uns ohne Nachteile für dich unterstützen und wir können im Gegenzug kostenlose Inhalte für dich produzieren.

📧 Am Finanzmarkt immer einen Schritt voraus sein...

Exklusiver Newsletter für die FINANZSACHE-Community

Erhalte Börsenwissen zu Aktien, Krypto, Gold & Co aus der Praxis sowie Benachrichtungen zu ausgewählten Artikeln.

Geld Krypto Aktien ETF Spread

Als Dankeschön für deine Anmeldung erhälst sofortigen Zugriff auf den Report: "Börsenstrategie komplett offengelegt - Exklusiver Einblick in mein Basisdepot!"

Inhalte der Newsletter: Neue Artikel und Informationen zu Investments, Börse, Wirtschaft & Co. (Finanzen). Inkl. News von FINANZSACHE und Gewinnspiele nur für Newsletter-Abonnenten. Keine Anlageberatung. Der Versand erfolgt über den Dienstleister Mailchimp. Mit dem Abonnement des Newsletters erklärst du dich mit den entsprechenden Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Dieser Artikel wurde erstmals am 7. April 2022 veröffentlicht und am 7. April 2022 aktualisiert.